Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Paul-Moor-Schule bekommt Erntefest-Erlös
Umland Wunstorf Paul-Moor-Schule bekommt Erntefest-Erlös
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 26.10.2018
Schulleiterin Elisabeth Kurpiers (von links), der Fördervereinsvorsitzende Holger Kipp und Schüler Marcel (rechts) freuen sich über Erntekrone und Spende, die Hans-Heinrich Wille und Anke Getzschmann aus Großenheidorn mitgebracht haben. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Wunstorf/Großenheidorn

Mit Hilfe einer Spende der Großenheidorner Dorfgemeinschaft nach ihrem Erntefest kann die Paul-Moor-Schule sich jetzt neue Ausstattung zulegen. Davon profitieren sollen vor allem die Förderschüler, die sich ihren Lehrern und Mitschülern nicht mit Sprechen mitteilen können.

„Was gehört denn alles zum Herbst?“, hat Schulleiterin Elisabeth Kurpiers die Schüler am Freitag bei der Forumsstunde gefragt – und auch die Ernte fiel ihnen dabei als Punkt ein. Der Gast Hans-Heinrich Wille erklärte ihnen, dass in der Landwirtschaft eine gelungene Ernte immer stark gefeiert wurde – schließlich war damit auch die Versorgung für die Winterzeit gesichert. Das war meistens eine Gemeinschaftsleistung, die auch gemeinsam gewürdigt werden sollte.

Anzeige

„Früher gab es immer einen Ernteball, mittlerweile feiern wir aber ein Fest auf andere Weise“, erläuterte Wille, der auf seinem Hof am 1. September dafür der Gastgeber war. Seit 15 Jahren sei auch üblich, dass die Erntekrone dabei für einen guten Zweck versteigert wird. Und dieses Mal hat Familie Bender für 500 Euro den Zuschlag bekommen. Gemeinsam mit den Überschüssen aus Essen und Getränken bekam der Förderverein der Schule jetzt 1000 Euro überwiesen. Der Vorsitzende Holger Kipp bedankte sich ebenso wie Kurpiers und die Schülervertretung.

Die Erntekrone wird im Forum der Paul-Moor-Schule hochgezogen. Quelle: Sven Sokoll

Auf der Wunschliste der Schule stehen vor allem Gebärdentafeln für alle neun Klassenräume, auf denen auf die gängigsten Gebärden getippt werden kann. Außerdem will die Schule wetterfeste Flächen anschaffen, die beim Betreten vorgegebene Wörter sprechen. So können die Schüler zum Beispiel beim Bewegungsspiel „Feuer, Wasser, Sturm“ auch dann eine der notwendigen Ansagen für ihre Mitschüler ertönen lassen, wenn sie selbst nicht sprechen können.

Außerdem will die Schule das Musizieren mit einem Gerät erleichtern, das an Tablets angeschlossen werden kann und bei Drücken und Drehen Töne erzeugt. Auch sprechende Bücher wollen die Mitarbeiter vermehrt einsetzen.

Weil die Schule sich auch selbst eine Erntekrone gewünscht hatte, brachten Wille und Anke Getzschmann ihr am Freitag noch eine weitere mit, die gleich unter die Decke des Forums gezogen wurde. „Im nächsten Jahr könnt ihr gern mit dabei sein, wenn wir die Erntekrone binden“, sprach Wille als Einladung aus. Dann soll bei Familie Niemeyer gefeiert werden. In diesem Jahr hatte Paul-Moor-Schüler Marcel sich schon rege an dem Fest beteiligt und war begeistert.

Von Sven Sokoll