Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Neue Hoftour führt rund ums Steinhuder Meer
Umland Wunstorf Neue Hoftour führt rund ums Steinhuder Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 21.10.2018
Die Bioland-Gemüsediele Speckhan ist eine von 20 Stationen der Hofladenroute rund um das Steinhuder Meer, die am Sonnabend vorgestellt wurde.
Die Bioland-Gemüsediele Speckhan ist eine von 20 Stationen der Hofladenroute rund um das Steinhuder Meer, die am Sonnabend vorgestellt wurde. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Blumenau

Die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln steigt. Diesem Trend trägt die Broschüre „Von Hof zu Hof – rund um das Steinhuder Meer“ der Region Hannover Rechnung. Diese führt 20 landwirtschaftliche Betriebe auf. Am Sonnabend stellten die Projektverantwortlichen die neue Hofladenroute in der Blumenauer Bioland-Gemüsediele Speckhan vor. Das kostenlose Faltblatt ist ab Mittwoch, 24. Oktober, im Bürgerbüro Wunstorf, im Neustädter Rathaus, bei den teilnehmenden Höfen sowie der Tourist-Information Hannover am Bahnhof erhältlich. Außerdem kann es unter www.hannover.de heruntergeladen werden. Zwei weitere Hofladenrouten sind bereits erschienen. Eine führt durch das Calenberger Land, die andere rund um das Burgdorfer Holz. In Planung ist eine Tour durch die Wedemark.

Der Folientunnel mit Tomaten gleicht einem Urwald. Rudolf Speckhan hat in diesem Jahr rund drei Tonnen geerntet. In etwa drei Wochen endet die Saison. Quelle: Rita Nandy

„Obst, Gemüse, Eier und Fleisch direkt vom Hof, das schätzen immer mehr Menschen“, betonte Christine Karasch, Dezernentin für Umwelt, Planung und Bauen der Region Hannover. Die Broschüre sei als Wegweiser für besondere Einkaufserlebnisse am Steinhuder Meer gedacht, aber auch zugleich eine Einladung, den Naturpark Steinhuder Meer mit dem Fahrrad zu erkunden. „Die gute Anbindung war ein Auswahlkriterium zur Aufnahme der Hofläden in die Themenroute“, erläutert Sonja Beuning, Leiterin des Fachbereichs Planung und Raumordung der Region Hannover. „Wir wollen Menschen ansprechen, die gerne einen Tag auf dem Land verbringen, die Landschaft genießen und dann noch Lebensmittel direkt bei Erzeugern kaufen möchten“, ergänzt Bilge Tutkunkardes, die mit ihrem Team die Hofladenroute erarbeitet hat.

Künftig sollen auch die Dorfläden mit einbezogen werden, kündigt Fachbereichsleiterin Beuning an. Im November öffnet einer davon in Mariensee. „Sie bieten ein großes Stück Lebensqualität“, sagt die Regionsabgeordnete Christina Schlicker aus Neustadt. Wie wichtig das Angebot vor Ort ist, damit die Ortschaften nicht ausbluten, hebt auch Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt hervor. „In Blumenau und Liethe gibt es besonders geschäftstüchtige und kreative Menschen“, sagt er – in den beiden Nachbardörfern gibt es zahlreiche Hofläden. Die Bioland-Gemüsediele Speckhan mit ihrem breiten Warensortiment ist sogar mehr als das, kommt eher schon einem Dorfladen gleich.

Von Rita Nandy