Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf „Queen Revival Show“ kommt ins Küsters
Umland Wunstorf

Queen Revival Show kommt in Küsters Hof nach Wunstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.05.2019
Harry Rose gleicht Freddie Mercury nicht nur optisch haargenau. Seine Stimme ähnelt der des großen Vorbildes verblüffend. Quelle: Privat
Wunstorf

Fans der Popband Queen sind am Sonnabend, 1. Juni, 20 Uhr, in Küsters Hof in Wunstorf richtig. Dort wird die „Queen Revival Show“ gezeigt – eine Hommage an Freddie Mercury.

Atmosphäre eines Queen-Konzertes schaffen

Die „Queen Revival Show – Best Of Queen live“ will die großartige Atmosphäre eines Queen-Konzertes schaffen. Der Sänger und Performer Harry Rose gleicht Freddie nicht nur optisch mit seinen authentischen Outfits haargenau. Seine Stimme ähnelt nach Angabe des Veranstalters der des großen Vorbildes in Klang, Umfang und Kraft in verblüffender Weise. Unterstützt durch die erstklassige Band feiert die Performance den britischen Superstar mit Charme, Gefühl und Spielfreude.

Aufwendige Bühnenshow in Küsters Hof

Die Bühnenshow wird aufwendig, damit der einzigartige Queen-Sound entstehen kann, damit die originalgetreuen Instrumente zur Geltung kommen und das Licht so authentisch wirkt wie in den Siebzigern.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Küsters Hof, Hindenburgstraße 29b, 31515 Wunstorf, Telefon (05031) 8817, E-Mail: info@kuesters-hof.de. Eintrittskarten sind ab 28,60 Euro erhältlich im Küsters Hof oder online über lasol.reservix.de/events.

Von Markus Holz

Wenn es um Selbsthilfe für Diabetiker in der Region geht, geht an ihm kein Weg vorbei: Dietmar Simoneit koordiniert Ortsgruppen und Info-Punkte in Neustadt, Wunstorf, Nienburg, Barsinghausen und der Wedemark.

23.05.2019

Fast 12.000 Euro mehr muss die Stadt über die Tourismusbeiträge in diesem Jahr einnehmen. Deshalb müssen die Steinhuder Betriebe in den meisten Branchen mehr zahlen.

25.05.2019

Eine Welle, Stelen und bunte Tore: In den Grundschulen Bokeloh und Steinhude sowie bei den Konfirmanden in Luthe entstehen Kunstwerke. Diese sollen die Straße der Kinderrechte bis ans Meer verlängern.

22.05.2019