Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Robert Focke ist Kolenfelds neuer Ortsbrandmeister
Umland Wunstorf Robert Focke ist Kolenfelds neuer Ortsbrandmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 20.01.2019
Die beiden übernehmen ab Sommer die Führungsspitze der Kolenfelder Feuerwehr: Robert Focke (rechts) wird Ortsbrandmeister Lars Wöltje sein Stellvertreter. Quelle: Rita Nandy
Kolenfeld

Robert Focke ist neuer Ortsbrandmeister in Kolenfeld. Die Mitglieder wählten ihn bei ihrer diesjährigen Jahresversammlung. Ab Sommer wird er das Amt übernehmen. Focke folgt auf Thorsten Mues, der den Posten nach neun Jahren aus beruflichen Gründen abgegeben hat. Gleich zwei Kandidaten fanden sich für das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeister: Alexander Müller und Lars Wöltje. In geheimer Wahl konnte sich Wöltje mit fünf Stimmen Vorsprung durchsetzen. Wiedergewählt wurden zudem Jan Knoke (Gerätewart), Niklas Daubitz (Atemschutzgerätewart), Stefan Bergmann (Ortssicherheitsbeauftragter) sowie Schriftführer Peter Werheit.

Robert Focke (rechts) übernimmt das Amt des Ortsbrandmeisters in Kolenfeld von Thorsten Mues. Quelle: Rita Nandy

34 Einsätze in 2018

Die Feuerwehr Kolenfeld stellt mit mit 61 aktiven Kameraden – gemessen an der Einwohnerzahl – die größte Feuerwehr im Stadtgebiet. Mit Altersgruppe, Musikzug und Jugendfeuerwehr brachten die Mitglieder es im vergangenen Jahr auf mehr als 11 300 Stunden ehrenamtliche Arbeit. 34 Mal mussten die Einsatzkräfte ausrücken. 22 Mal leisteten sie technische Hilfeleistungen, dazu gehörte auch der Einsatz bei einem Unfall auf der Autobahn, bei dem ein Tiertransporter umgekippt war. Zudem löschten die Kolenfelder elf Brände. Auch bei Aktivitäten im Dorf waren sie anzutreffen. Im Jahr 2019 wird die Feuerwehr das Schützenfest ausrichten.

Zudem soll der Nachwuchs gefördert werden: Diese Arbeit übernehmen der neue Jugendfeuerwehrwart Felix Rabe und sein Stellvertreter Alexander Holz. Sie möchten dafür sorgen, dass die Anzahl der Mitglieder noch steigt. Derzeit zählt die Truppe zwölf Jugendliche.

Diese Kolenfelder Feuerwehrmänner wurden befördert. Quelle: Rita Nandy

Dennis Huth ist neuer Dirigent

Über Veränderungen im Musikzug berichtete der Vorsitzende Sören Schnepel. Dennis Huth übernimmt die Leitung des Ensembles von Markus Plachta. Neben Auftritten bei Schützenfesten und den Kolenfelder Wies’n ist für Ende November das Jahreskonzert geplant.

Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt (rechts) zeichnet den Ehrenstadtbrandmeister Heinrich Gehle für seine 60-jährige Mitgliedschaft zur Feuerwehr Kolenfeld aus. Quelle: Rita Nandy

Lob für die Kolenfelder Feuerwehr gab es von Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. „Kolenfeld ist spitze. Sie haben noch mehrere Kandidaten, die bereit sind, Verantwortung zu übernehmen“, spielte er auf die Wahl zum stellvertretenden Ortsbrandmeister an. Eberhardt ehrte Ehrenstadtbrandmeister Heinrich Gehle für seine 60-jährige Treue. Ebenso lange gehört auch Wilhelm Berkefeld zu der Kolenfelder Wehr. Als fördernde Mitglieder wurden Heinrich Bergmann, August Ohlendorf und Karl Philipps für 40 Jahre geehrt, Walter Becker und Udo Kraul zählen seit 25 Jahren dazu.

Von Rita Nandy

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Unbekannter soll am Freitagmittag einen grauen Audi beschädigt haben. Das Auto parkte beim Combi-Markt an der Leinenweberstraße. Die Polizei sucht Zeugen.

20.01.2019

Ein 62-jähriger Autofahrer soll am Freitag beim Abbiegen an der Hagenburger Straße einen Radler übersehen haben. Dieser konnte zwar noch bremsen, verlor dabei aber das Gleichgewicht und stürzte.

20.01.2019

Ohne Engagement wäre die Gesellschaft ärmer. Grund für die Region Hannover, Ehrenamtliche einmal im Jahr zu würdigen. Unter den Geehrten sind drei Menschen aus Wunstorf, stellvertretend für viele.

23.01.2019