Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Segler finden Weltkriegs-Munition im Steinhuder Meer
Umland Wunstorf

Segler finden Flak-Munition aus Zweitem Weltkrieg im Steinhuder Meer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 14.07.2020
Vor Steinhude ist schon häufig Flakmunition aus dem Zweiten Weltkrieg vom Grund des Sees geholt worden. Quelle: Christian Behrens (Archiv)
Anzeige
Steinhude

Segler haben im Steinhuder Meer Munition aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Eigentlich wollten sie am Montag gegen 13.30 Uhr in der Nähe ihrer Steganlage in der Nähe des Steinhuder Fischerwegs Steine vom Meeresgrund entfernten, damit sie mit ihren Booten nicht darauf auflaufen. Dann aber stießen sie auf die fünf verklumpten Patronen, die von einer Flak stammen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst kümmerte sich dann um die Munition.

Polizei rät: Munition am Ort lassen und absperren

Die Polizei empfiehlt Laien in solchen Fällen, die Patronen an Ort und Stelle zu lassen und die Stelle zu markieren und abzusperren, bis die Polizei und Experten kommen. An Land können die Gegenstände lebensgefährlich reagieren, auch wenn die Finder sie einem Gefäß mit Wasser aufbewahren. In dem Bereich sind in der Vergangenheit schon häufiger Munitionsreste gefunden worden, weil sich auf dem Schäkerlager, das früher dort am Ufer stand, im Krieg eine Flakstellung befand.

Von Sven Sokoll