Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Katze Lizzy ist ein Unfallopfer
Umland Wunstorf Katze Lizzy ist ein Unfallopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 22.10.2018
Katze Lizzy vermisst ihre Besitzer. Wenn diese sich nicht beim Tierheim in Wunstorf melden, soll sie vermittelt werden. Quelle: privat
Klein Heidorn

Tier der Woche „Lizzy“ wartet im Wunstorfer Tierheim auf ihre Besitzer. Weil sie einen Unfall hatte, musste die etwa ein bis zwei Jahre alte Katze in der Tierärztlichen Hochschule behandelt werden. Gefunden wurde sie am 15. Oktober an der L191 in der Nähe des Neustädter Ortsteils Warmeloh (Esperke). Sollte sich ihre Familie nicht melden, soll die Katze vermittelt werden. Da Lizzy sehr gepflegt, zutraulich und gut genährt ist, nehmen die Tierschützer aber an, dass sie weggelaufen ist und schmerzlich vermisst wird.

Auch im Tierheim wird Lizzy noch wegen ihrer Verletzungen behandelt. Ob das Tier kastriert ist, können ihre Betreuer noch nicht sagen. Sicher ist auch nicht, ob sich die Katze mit Artgenossen verträgt. Lizzy mag Menschen und lässt alle Untersuchungen und Behandlungen über sich ergehen.

Auch noch zu vermitteln ist das Chinchilla-Böckchen Lutz. Es wartet schon länger auf eine Vermittlung und war bereits Anfang September Tier der Woche. „Es wäre traurig, wenn Lutz noch länger allein leben müsste“, betonen die Tierschützer. Fragen zu Lizzy und Lutz beantwortet das Team des Wunstorfer Tierheims unter Telefon (05031) 68555.

Von Christiane Wortmann

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in zwei Tierarztpraxen eingebrochen.

22.10.2018

Vor dem Ende des Kaliabbaus in Bokeloh besuchen wir die Weiterverarbeitung des Rohsalzes über Tage. Manche Maschine könnte künftig noch an anderen Standorten verwendet werde.

29.10.2018

Siegfried Kröning, Vorsitzender des Kulturrings, gibt den Vorsitz ab. 40 Jahre Vorstandsarbeit beim Kulturring seien genug, begründet er seinen Rückzug. In der Hauptversammlung am Dienstagabend wird neu gewählt.

22.10.2018