Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Tierheim Wunstorf vermittelt Katze Rosi
Umland Wunstorf

Tier der Woche: Tierheim Wunstorf vermittelt Katze Rosi

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 26.08.2020
Typisch Katze: Rosi kann verschmust sein, zeigt aber auch, wenn ihr etwas nicht passt.
Typisch Katze: Rosi kann verschmust sein, zeigt aber auch, wenn ihr etwas nicht passt. Quelle: privat
Anzeige
Wunstorf

Gute Nachrichten kommen aus dem Tierheim Wunstorf: Der einäugige Kater Hook ist bereits zu neuen Besitzern gezogen, und für Hündin Tiffy, die jetzt Lotti heißt, gibt es eine Interessentin. Das Tier dieser Woche ist die grau-getigerte Katze Rosi. Sie wurde im Neustädter Ortsteil Dudensen gefunden und ist über das Tierheim Drakenburg nach Wunstorf gekommen.

Rosi kann eine typische Katze sein

Die Katze trägt keinen Chip, sodass die Mitarbeiter des Tierheims nicht feststellen konnten, ob sie jemandem gehört oder irgendwo vermisst wird. Rosi ist etwa zehn Jahre alt und kastriert. Ihr Bluttest war nach Angaben des Tierheims in Ordnung. Organisch scheint die Samtpfote gesund zu sein. Auffällig ist, dass Rosi kaum noch Zähne hat. Sie gilt als typische Vertreterin ihrer Rasse. Sie ist grundsätzlich lieb, kann aber auch eine typische Katze sein, wenn sie etwas nicht will oder ihr etwas nicht passt. Dann wird Rosi unleidlich und zeigt das auch.

Tier sollte Möglichkeit zum Freilauf haben

Aus diesem Grund sollten in ihrem neuen Zuhause keine Kinder leben, sondern mit Katzen erfahrene Menschen, die auf das Tier eingehen. Rosi sollte die Möglichkeit bekommen, nach draußen zu gehen. Wenn die Katze in Kuschellaune ist, ist sie absolut verschmust, köpfelt gern und lässt sich problemlos anfassen. Auch ihr Schnurren kann ziemlich laut sein. Fragen zu Rosi beantworten die Mitarbeiter des Tierheim unter Telefon (05031) 68555. Weitere Infos gibt es auf www.tierheim-wunstorf.de.

Von Anke Lütjens