Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Unfall: Autofahrer weicht Tier aus und fährt gegen Baum
Umland Wunstorf

Unfall auf B 441 bei Wunstorf: Autofahrer fährt gegen Baum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 29.10.2020
Die Polizei gibt Tipps für das richtige Verhalten bei Wildwechsel. (Symbolbild) Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Wunstorf

Weil Wild über die Straße gelaufen ist, ist ein Fahrer bei einem missglückten Ausweichmanöver auf der B 441 am Donnerstagmorgen schwer verletzt worden. Der 39-Jährige fuhr mit seinem Skoda Octavia gegen 5 Uhr von Altenhagen aus in Richtung Wunstorf. Kurz hinter dem Parkplatz auf der rechten Seite nahm er ein Tier auf der Straße wahr und wollte versuchen, es nicht zu treffen.

Dabei verlor er die Kontrolle über das Auto, das daraufhin gegen einen Baum prallte. Ein Ersthelfer befreite ihn aus dem Auto, im Anschluss brachte der Rettungsdienst ihn ins Krankenhaus. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden, an dem Auto entstand Totalschaden.

Anzeige

Die Polizei rät für die dunkle Jahreszeit dazu, besonders in den frühen Morgenstunden und abends vorausschauend und nicht zu schnell zu fahren, um Wildunfälle zu vermeiden. Wenn ein Tier auf der Straße steht, sollten die Fahrer das Fernlicht ausschalten und hupen, um es zu vertreiben. Wenn sich ein Zusammenstoß nicht vermeiden lässt, sollten Autofahrer möglichst stark bremsen, aber nicht versuchen, dem Tier auszuweichen.

Von Sven Sokoll