Wichtelkinder der Facebookgruppe Mein Wunstorf überreichen Bewohnern vom Haus Sonneneck aus Großenheidorn Geschenke
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Facebook-Gruppe Mein Wunstorf beschenkt Senioren
Umland Wunstorf

Wichtelkinder der Facebookgruppe Mein Wunstorf überreichen Bewohnern vom Haus Sonneneck aus Großenheidorn Geschenke

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 22.12.2019
Dankbar nimmt Vera Battermann, Bewohnerin vom Haus Sonneneck, das Präsent von Emil (6) entgegen.
Dankbar nimmt Vera Battermann, Bewohnerin vom Haus Sonneneck, das Präsent von Emil (6) entgegen. Quelle: Rita Nandy
Anzeige
Großenheidorn

Neun Wichtelkinder haben am Sonnabendnachmittag die Bewohner des Hauses Sonneneck erfreut. Bei einer Weihnachtsfeier überreichten sie jedem ein Päckchen. Die Facebook-Gruppe Mein Wunstorf hatte erneut zu einer Spendenaktion aufgerufen. Zu einem rundum gelungenen Fest trug auch der Chor Singin’ Friends mit seinem Gesang bei. Obwohl der Terminkalender in der Vorweihnachtszeit prall gefüllt ist, beteiligten sie sich erneut an der festlichen Geschenkübergabe. Am Tag zuvor hatten sie für die Tafelkunden beim Weihnachtsessen in den Strandterrassen gesungen. Ein ausverkauftes Konzert in der Petruskirche und ein zusätzlicher Auftritt in der Stadtkirche liegen ebenfalls hinter den Sängern.

Mit seinem Gesang tragt der Chor Singin' Friends unter der Leitung von Michael Hoppmann zur gelungenen Weihnachtsfeier bei. Quelle: Rita Nandy

Alle singen gemeinsam „In der Weihnachtsbäckerei“

Im Altenheim durften auch die Bewohner Lieder mit anstimmen. Und wo Kinder sind, durfte natürlich die „Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski nicht fehlen. Die mutigen Wichtelkinder stellten sich zum Chor und sangen aus voller Kehle. Sichtlich gerührt nahmen Bewohner des Altenheims die Geschenke von den Kindern an. Mit einem sanften Händedruck bedankte sich Andreas Schilder für sein Präsent bei Anni. „Ich lebe seit einem halben Jahr hier“, sagte Schilder. Mit zwei Jahren war Anni das jüngste Wichtelkind. Ihr Bruder Emil (6) übergab ein Geschenk an Vera Battermann. „Sehr schön“, freute sie sich über die Aktion. Zu Weihnachten erhalte sie Besuch von ihrer Familie.

Aktion wird im nächsten Jahr fortgesetzt

„Schön, alten Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Manche sind in sich gekehrt, man sieht aber, dass sie sich ganz doll freuen, gerade wenn Kinder die Geschenke überreichen“, sagte Babette Wölfel. Sie beteiligt sich seit dem Beginn vor vier Jahren an der Aktion. Extra aus Hannover gekommen ist Jessica Kleinau mit ihren Kindern. Ihr Onkel Reinhard Seegers hat die Aktion ins Leben gerufen. „Man kann auch gerne mal etwas geben“, sagte die Mutter von Anni und Emil. Diesmal sei es jedoch schwierig gewesen, die 77 benötigten Päckchen zusammen zu bekommen, sagte Wölfel.

Manche Wunstorfer hätten auch mehr als ein Geschenk gepackt. Und zu guter Letzt sei das Taxiunternehmen Hallo Fahrgast eingesprungen, damit auch wirklich jeder beschenkt werden kann. Jetzt könnten sogar noch einige Überraschungen übrig geblieben sein. Diese sollen an den Tagestreff für Wohnungslose gehen. Auch ihm nächsten Jahr sollen Wichtelkinder wieder Menschen erfreuen. Denkbar seien vielleicht kleinere Aktion an verschiedene Empfänger, überlegte Ronny Neitzel, Mitorganisator der Facebookgruppe.

Für die Bewohner des Hauses Sonneneck gab es bereits vor Weihnachten Präsente. Sie wurden überreicht von neun Wichtelkindern. Mitglieder der Facebook-Gruppe Mein Wunstorf spendierten die Geschenke.

Wichtelkinder erhalten kleines Präsent

Über ein Präsent durften sich auch die kleinen Gabenbringer freuen. Sie und ihre Eltern erwartete ein liebevoll gedeckter Tisch mit Weihnachtsplätzchen. Für die Kleinen gab es außerdem eine Süßigkeit und einen Lebkuchenmann. Auch die Schausteller des Wunstorfer Weihnachtsmarktes spendierten wieder etwas für die Kinder. Sie erhalten Gutscheine für zwei Fahrten mit dem Kinderkarussell, einen Kakao, eine Portion Pommes, Schmalzkuchen, Zuckerwatte und eine Minipizza.

Lesen Sie auch:

Von Rita Nandy