Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Arbeitskreis Senioren verteilt Notfalldosen
Umland Wunstorf Arbeitskreis Senioren verteilt Notfalldosen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 30.03.2019
Helga Ebel (Mitte) und Jörg Albrecht vom Arbeitskreis Senioren informieren Erika Kiewitz über die Notfalldosen. Quelle: Sven Sokoll
Wunstorf

Wichtige Informationen über ihre Patienten erhalten Ersthelfer in einer Notfalldose, die der Arbeitskreis Senioren auf dem Wunstorfer Wirtschaftswochenende kostenlos verteilt. Auf einem Formular in der Dose sollen die Besitzer ihre persönliche Daten, Vorerkrankungen, behandelnden Ärzte und notwendigen Medikamente eintragen. In einem Notfall sollen die Retter das Blatt im Kühlschrank suchen, der dafür auch mit einem entsprechenden Aufkleber gekennzeichnet wird.

„Es war eine Idee unsere Senioren-Sicherheitsberater, diese Dosen zu verteilen“, sagte die Arbeitskreisvorsitzende Helga Ebel. 250 davon stehen zunächst zur Verfügung. Wer nach der Messe noch welche bekommen möchte, kann sich an den Arbeitskreis wenden. Er hat eine neue Internetseite unter der Adresse www.ak-senioren-wunstorf.de, ist aber auch unter Telefon (0 50 31) 7 45 55 zu erreichen.

Von Sven Sokoll

Mit einem Empfang hat am Sonnabendvormittag das 17. Wunstorfer Wirtschaftswochenende begonnen. Bei günstigem Wetter waren am Nachmittag hunderte Besucher auf dem Gelände unterwegs.

02.04.2019

Der Ortsrat Blumenau setzt sich für bessere Fuß- und Radwege ein. Für den Haushaltsplan beantragen die Mitglieder die Sanierung des Blumenauer Kirchwegs und ein Radwegkonzept für Liethe.

02.04.2019

Der Leiter des Kriminalermittlungsdienstes, Michael Fieber, hat am Freitagabend mit Polizeikollegen seinen Wechsel in den Ruhestand gefeiert. Neben viel Lob waren auch deutliche Worte zu hören.

29.03.2019