Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf 100 Jahre Volksbund: Heeresmusikkorps füllt das Stadttheater Wunstorf
Umland Wunstorf

Wunstorf: 100 Jahre Volksbund: Heeresmusikkorps Hannover füllt das Stadttheater Wunstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 08.11.2019
Das Jubiläumskonzert anlässlich 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit dem Heeresmusikkorps Hannover im Stadttheater Wunstorf war ausverkauft. Quelle: Mario Moers
Wunstorf

Wenn das Heeresmusikkorps Hannover in Wunstorf spielt, ist das Stadttheater regelmäßig ausverkauft. Auch bei dem jüngsten Konzert sorgten die 50 uniformierten Musiker für ein volles Haus. Anlass zu dem Konzert gab das hundertjährige Bestehen des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Der Verein, der sich unter anderem um die Suche und Pflege der Gräber Kriegstoter kümmert,befindet sich sieben Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg im Wandel. Neben den „klassischen“ Aufgaben, wie der Suche nach Kriegsgräbern im Ausland, ist der Volksbund zunehmend in der Erinnerungs- und Bildungsarbeit tätig. So bietet er etwa in vier Jugendbegegnungsstätten des Volksbunds in Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Deutschland friedenspädagogische Projekte auf den dortigen Kriegsgräberstätten an. Auf seiner Internetseite hält der Volksbund zudem unter dem Button „Gräbersuche online“ Angaben zu den Gräbern von fast fünf Millionen Weltkriegstoten bereit.

Das Jubiläumskonzert anlässlich 100 Jahre Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge mit dem Heeresmusikkorps Hannover im Stadttheater Wunstorf war ausverkauft.

Im Stadttheater bedankte sich Karl-Heinz Mönkemeyer, der Vorsitzende des Bezirksverbands Hannover, für die Unterstützung des Heeresmusikkorps und der Besucher. Dabei zitierte er eine Würdigung, die Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dem Volksbund zum Jubiläum aussprach: „Der Volksbund ist ein Hundertjähriger, der noch munter und sehr lebendig ist“, sagte Mönkemeyer.

Lesen Sie auch

Von mm

Kunsthandwerker und Designer stellen am Sonnabend und Sonntag, 9. und 10. November, jeweils von 11 bis 18 Uhr ihre neuesten Kreationen in der Abtei aus.

08.11.2019

Mehr Zugangsmöglichkeiten zum Wasser und eine bessere Kommunikation rund um das Meer – das sind zwei von vielen Wünschen, die Teilnehmer der Steinhuder-Meer-Konferenz am Freitag in Neustadt äußerten.

08.11.2019

Die Fußballer des TSV Luthe müssen ein weiteres Jahr auf ihren Kunstrasenplatz warten. Grund ist ein fehlendes Lärmgutachten. Die Frist für den Förderantrag beim Regionssportbund ist derweil abgelaufen.

07.11.2019