Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Citygutscheine ab 2019 wieder da
Umland Wunstorf Citygutscheine ab 2019 wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.11.2018
Michael Schaer (rechts) ist seit Anfang 2018 neuer Vorsitzender der Werbegemeinschaft Wunstorf, Thorsten Schäker sein Stellvertreter. Quelle: Kathrin Götze
Anzeige
Wunstorf

Dieser Punkt steht ganz oben auf der persönlichen Wunschliste von Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt: die Wunstorfer Innenstadt soll belebt bleiben. So sagte er es in der offiziellen Eröffnungsrede zum Wunstorfer Weihnachtsmarkt am Montagabend. Weniger im Internet und mehr vor Ort sollten die Bürger einkaufen. Ein frommer Wunsch, der durch das Vorhaben der Wunstorfer Werbegemeinschaft jetzt voran getrieben werden könnte. Der Händler-Zusammenschluss plant für 2019 wieder die beliebten Citygutscheine neu aufzulegen.

Spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2019 sollen die populären Geschenkideen wieder in Wunstorf zu haben sein. Thorsten Schäker, der seit März 2018 der zweite Vorsitzende der Werbegemeinschaft ist, freut sich auf die Neuauflage: „Der Citygutschein ist ein tolles Geschenk, da die Beschenkten den Wert flexibel in der Innenstadt einlösen können.“ Der Unternehmer war es auch, der am Montagabend bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes die Bombe platzen ließ, dass die Citygutscheine wieder eingeführt werden sollen.

Anzeige

Citygutscheine werden 2019 in Wunstorf wieder eingeführt

Von 2004 bis 2015 hatte es die Gutscheine bereits gegeben, bis Probleme bei der Abwicklung und ein massives Finanzloch in der Vereinskasse das Projekt zum Fallen brachten. Konturen für ein neues Gutscheinsystem sind bereits sichtbar. Unterschied: Die Verwaltung des Systems wird in externe Hände gelegt – Gespräche werden bald geführt. Probleme wie in der Vergangenheit sollen so vermieden werden.

Die Werbegemeinschaft blickt optimistisch in die Zukunft. Ziel der Aktion sei es, die Wunstorfer Wirtschaft zu stärken, erklärte der zweite Vorsitzende Schäker. „Der Online-Handel macht uns alle tot. Wenn das so weiter geht, gibt es die Städte bald nicht mehr“, sagte Schäker. Wichtig sei es, die Kunden in die Innenstadt zu locken und zum Kaufen zu animieren. Hierfür sind die Citygutscheine hilfreich. Der erste Vorsitzende Michael Schaer ergänzt: „Wir brauchen das Geld hier in Wunstorf. In zwölf Jahren sind durch die Citygutscheine rund eine Millionen Euro hier in Wunstorf geblieben.“ Diese Gelder würden zurzeit fehlen, betonte Schaer. Spätestens zum Weihnachtsgeschäft 2019 sollen die Citygutscheine wieder verfügbar sein. Thorsten Schäker liegt die Innenstadt nicht nur wegen seines eigenen Schmuckgeschäftes in der Langen Straße am Herzen. Er fragt: „Was wäre das für ein Leben –ohne Geschäfte?“

Von Marleen Gaida