Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Ballettschule Hirsch glänzt mit Coppélia-Aufführung
Umland Wunstorf

Wunstorf: Ballettschule Hirsch glänzt mit Coppélia-Aufführung

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 28.10.2019
Glänzende Leistungen bieten alle Beteiligten bei der Aufführung des Balletts „Coppélia“. Quelle: Albert Tugendheim
Wunstorf

Anmutig, elegant, charmant und mit Humor: Was die Schülerinnen der Ballettschule Sylvia Hirsch am Sonntag bei der Premiere des Stückes „Coppélia“ auf die Bühne des Stadttheaters zauberten, hatte den lang anhaltenden und herzlichen Applaus am Ende des Dreiakters verdient. In den Pausen wie am Ende war viel Lob zu hören – sowohl für die Choreografie von Sylvia Hirsch als auch für die Leistungen ihrer Schülerinnen. Dabei sind die tänzerischen Leistungen der Hauptdarstellerinnen Lilli Smolnik, Johanna Tebs und Melanie Thölke zu würdigen.

Aber auch alle anderen verdienen hohe Anerkennung. Das Stück verlangt den Beteiligten nicht nur tänzerisches Vermögen ab, Pantomime spielt eine wichtige Rolle. Die Kombination aus Tanz und Schauspielerei macht den Reiz des Stückes um die Puppe Coppélia und die Wirrungen aus, die ihr Schöpfer für das Brautpaar Swanilda und Franz auslöst. Neben den Schülerinnen von Hirsch dürfen die Profis Davide Sioni und Nils Funke nicht unerwähnt für ihren Anteil am Erfolg bleiben.

Weitere Aufführungen sind am Sonnabend, 2. November, 19 Uhr, und Sonntag, 3. November, 16 Uhr, im Stadttheater.

Von Albert Tugendheim

Bischof Heiner Wilmer firmte erstmals in seiner neuen Funktion Jugendliche in der St.-Bonifatius-Kirche in Wunstorf. Für Gemeindereferent Winfried Gburek war es die letzte Firmung.

28.10.2019

Eine Autofahrerin ist am Freitagnachmittag stark alkoholisiert gegen einen Betonpoller an der Bleichenstraße gefahren. Die Polizei Wunstorf ordnete eine Blutprobe an.

28.10.2019

Diebe haben zwischen Freitagmorgen und Sonntagnacht das Kennzeichen eines gelben Škoda entwendet. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz an der Adolph-Brosang-Straße am Bahnhof.

28.10.2019