Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Besucher aus Flers verkaufen Mistelzweige in der Stadt
Umland Wunstorf

Wunstorf: Besucher aus Flers verkaufen ab Freitag Mistelzweige für Hilfsprojekt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:03 27.11.2019
Diesen Garten haben Frauen in Pondou gebaut. Quelle: privat
Wunstorf

Die Verkäufer, die am Freitag in der Fußgängerzone von Wunstorf Mistelzweige anbieten, sind teils weit gereist: Besucher aus der französischen Partnerstadt Flers sind dabei gemeinsam mit dem hiesigen Partnerschaftsverein aktiv. Sie nutzenden Erlös wie üblich für ein Hilfsprojekt in Pondou im afrikanischen Burkina Faso. Durch diese Aktion konnten schon im vergangenen Jahr lebensnotwendige Projekte finanziert werden. Dazu zählt der Bau eines vollständigen Gemüsegartens mit Umzäunung, Saatgut und Gartengeräten, der von einer Frauengruppe aus Pondou gebaut wurde. Hilfe haben die Frauen von einem Verband bekommen, der in Flers die Unterstützung für Pondou organisiert.

Weitere Gärten sollen folgen

Zudem haben sich zwei weitere Frauengruppen für den Bau von Gemüsegärten gemeldet – und der französische Verband hofft, auch diese noch in diesem Jahr finanzieren zu können. Ebenso wurde in der medizinischen Versorgungsstelle in Pondou die Reparatur eines Brunnens unterstützt. Reisproduzenten bekamen Hilfe bei der Reparatur von beschädigten Dämmen und wurden mit Saatgut unterstützt. Eine burkinische Ärztin habe zudem durch die Unterstützung des Verbandes spezielle Endoskopiegeräte aus Flers in ein Krankenhaus nach Burkina Faso transportieren können, erklärt Françoise Mulot, die Vorsitzende der Hilfsorganisation aus Flers.

Eine Gartenanlage ist in Pondou entstanden. Quelle: Privat

Das Komitee ihres Verbandes pflegt einen regelmäßigen Austausch mit den Kontaktleuten in Burkina Faso – derzeit allerdings nur per E-Mail oder telefonisch. Persönlich Burkina Faso zu besuchen war in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen zu riskant.

Elf Gäste kommen aus Frankreich

Die elf Gäste aus Flers reisen am Donnerstagnachmittag an und werden gemeinsam mit dem Partnerschaftsverein aus Wunstorf am Freitag, 29. November, ab etwa 9 Uhr und am Sonnabend, 30. November, ab etwa 10 Uhr, die Mistelzweige am Säulenbrunnen in der Wunstorfer Fußgängerzone verkaufen. Je nachdem, wie viele Menschen noch in der Innenstadt unterwegs sind, wird die Aktion an beiden Tagen zwischen 14 und 15 Uhr enden. Die Mitglieder des Partnerschaftsvereins treffen sich außerdem am Freitagabend um 20 Uhr in der Feuerwache Wunstorf an der Barnestraße, wo Eindrücke derdiesjährigen Reise in die Normandie präsentiert werden.

Der Stammtisch des Partnerschaftsvereins am Montag, 2. Dezember, fällt aus. Der nächste folgt erst im neuen Jahr – im Restaurant Akropolis am Montag, 6. Januar 2020. Weitere Termine können unter www.flerspartner.de nachgelesen werden.

Von Jehaan Elhout

Das Tier der Woche ist die Katze Wenke. Der Tierschutzverein hat sie auf dem Wertstoffhof in Neustadt gefunden. Wenke hat vorher offenbar nicht wild gelebt. Ein Besitzer hat sich bisher aber nicht gemeldet.

27.11.2019

Das Amtsgericht Neustadt hat einen 50-jährigen Mann aus Wunstorf zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Er hatte auf seinem Laptop kinderpornografisches Material gespeichert und auch verbreitet.

26.11.2019

Die Wunstorfer Landwirte bemängeln, dass sie wegen eines aus ihrer Sicht zweifelhaften Messpunktes für Nitrat künftig weniger düngen dürfen. Rund 30 von ihnen haben am Dienstag auch in Berlin demonstriert.

26.11.2019