Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Brian Radins gestaltet Nachtkonzert in Stiftskirche
Umland Wunstorf

Wunstorf: Brian Radins gestaltet Nachtkonzert in der Stiftskirche Wunstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 11.07.2019
Brian Radins spielt beim Nachtkonzert in der Stiftskirche Werke bedeutender Komponisten. Quelle: Foto: privat
Wunstorf

Nur Kerzen erhellen die Stiftskirche am Freitag, 19. Juli, für das Nachtkonzert bei Kerzenschein. Es beginnt um 21 Uhr in der Stiftskirche. Organist Brian Radins ist gebürtig aus Neustadt am Rübenberge. An der historischen Eduard-Meyer-Orgel spielt er Werke der drei großen Orgelkomponisten Dieterich Buxtehude (1637-1707), Nicolaus Bruhns (1665-1697) und Joahnn Sebastian Bach (1685-1750).

Musik von Bach und Buxtehude

Auf dem Programm stehen unter anderem Choralbearbeitungen über die Choräle „Komm, Gott Schöpfer, Heliger Geist“, „Vater unser im Himmelreich“, „Erbarm dich mein, oh Herre Gott“ sowie die Praeludien in G und e von Bruhns, Praeludium in C von Buxtehude und Praeludium und Fuge in h-moll von Johann Sebastian Bach.

Kirchenmusikstudium in Halle

Brian Radins erhielt seine Orgelausbildung bis zum Beginn des Kirchenmusikstudiums in Halle im Jahr 2016 bei Stifts- und Kreiskantorin Claudia Wortmann in Wunstorf. Seine Studien vertiefte er an historischen Orgeln in Norddeutschland wie den Schnitger- und Bielfeldt-Orgeln in Stade und historischen Orgeln in Ostfriesland.

Der Eintritt zu diesem Nacht-konzert beträgt 9 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Von Anke Lütjens

Großen Respekt vor der ehrenamtlich geleisteten Arbeit in der Kunstschule Wunstorf hat die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks geäußert. Die Schule bräuchte eine hauptamtliche Kraft.

11.07.2019

Boxen am Meer sollte ein friedliches Sportfest für Toleranz und gegen Rassismus sein. Jetzt muss der Präsident des niedersächsischen Boxverbandes, Manfred Schumann, mit harscher Kritik umgehen: Er habe den Hymnen-Skandal bei der Veranstaltung nicht verhindert und sich nicht entschuldigt.

11.07.2019

Sie wollen die Dörfer und ihren guten Ackerboden schützen: Mit einem Alternativvorschlag für die Südlink-Trasse durch Neustadts Norden meldet sich eine Gruppe Landwirte aus Mandelsloh und den umliegenden Dörfern zu Wort.

11.07.2019