Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Easy Shopper soll Einkaufen komfortabler machen
Umland Wunstorf

Wunstorf: Easy Shopper soll Einkaufen komfortabler machen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:24 12.07.2019
Ein Scan an der Kasse, bezahlen und dann ist alles erledigt. Quelle: Albert Tugendheim
Wunstorf

Marktkauf-Kunden können ab Montag, 8. Juli, in dem Supermarkt schneller und komfortabler einkaufen. Das verspricht der Edeka-Verbund Minden-Hannover. Zunächst 70 neue Easy Shopper stehen dann bereit. Die Zeitersparnis ergibt sich an den Easy-Shopper-Kassen, weil niemand mehr seine Waren auf das Band an der Kasse legen und folglich auch nicht mehr zurück in den Einkaufswagen oder die Einkaufstasche packen muss. Der Easy Shopper denkt quasi mit.

Korrekturen sind leicht möglich. Quelle: Albert Tugendheim

Voraussetzung ist allerdings, dass sich der Kunde eine App aufs Smartphone laden oder eine Deutschland-Card besitzen muss. Mit App oder Karte meldet er sich zu Beginn der Einkaufstour an. Dabei lässt sich auch der zuvor in der App geschriebene Einkaufszettel einscannen. Die Produkte erscheinen sofort auf einem Display. Nimmt der Kunde einen Artikel aus dem Regal, scannt er ihn mit dem Strichcode ein, das Display verändert sofort den digitalen Einkaufszettel und notiert den Artikel als erledigt. Natürlich können auch Einkäufe ohne eigene Einkaufsliste getätigt oder nicht auf der Liste notierte Artikel eingescannt und gekauft werden.

Sonderangebote werden angezeigt. Quelle: Albert Tugendheim

Seit Anfang 2017 an Entwicklung gearbeitet

„Nach zweieinhalb Jahren Entwicklungszeit starten wir im Wunstorfer Marktkauf mit dem neuen System“, sagt Bettina Stolt, Sprecherin des Edeka-Verbundes. „Wir können zu Recht sagen, der Easy Shopper ist der modernste Einkaufswagen der Welt“, lobt sie das System. Entwickelt hat es der Münchener IT-Spezialist Frank Heinrich, dessen Firma inzwischen zum Edeka-Verbund gehört. Getestet wird der Easy Shopper seit einiger Zeit im Edeka-Center in Porta Westfalica. Bei den einzelnen Entwicklungsschritten seien immer auch die Kundenmeinungen eingeflossen, sagt Heinrich bei der Einführung des Systems in Wunstorf. „Uns geht es darum, mit dem Easy Shopper eine neue Einkaufshilfe zu entwickeln, die die Abläufe für die Kunden erleichtert und komfortabler macht“, sagt der Leiter des Wunstorfer Marktes, Hans Peters. Er ist begeistert vom Easy Shopper und ist sich sicher, dass dieser bei den Kunden gut ankommt.

Auch Ware, die gewogen werden muss, geht mit. Quelle: Albert Tugendheim

Idee beim Warten an der Kasse gekommen

„Die Idee ist mir tatsächlich beim Warten in der Schlange an der Kasse im Supermarkt gekommen“, berichtet Heinrich. Aus der Idee ist eine ausgefeilte Technik geworden. Mit den gescannten Produkten, die auch gleich aus dem Regal in die Einkaufstasche gepackt werden, geht es dann zur Kasse. Dort reicht ein Scan des Kassierers: Die während des Einkaufs registrierten Artikel sind erfasst, die zu zahlende Summe wird ausgewiesen.

Flasche oder Kiste? Einfach antippen. Quelle: Albert Tugendheim

Sollte mal ein Produkt vergessen worden sein, dann merkt das das System. Der Easy Shopper ist mit empfindlichen Waagen ausgerüstet, die jede Diskrepanz zwischen dem Gewicht der registrierten und der im Einkaufskorb liegenden Waren bemerkt. Wer während der Einkaufstour Hilfe benötigt, drückt nur einen Knopf auf dem Display. Die Meldung landet auf dem Handy eines Mitarbeiters, der dann weiterhilft. „Das System ist völlig unkompliziert und für alle leicht zu handhaben“, sagt Projektleiterin Isabell Böker. Klar ist natürlich auch, wenn auch nicht so laut ausgesprochen: Das Unternehmen hofft damit auf Kundenzuwachs.

Kunden können ab Montag bei Marktkauf in Wunstorf komfortabler einkaufen. Das verspricht der Edeka-Verbund Minden-Hannover mit der Einführung des Easy Shopper, dem modernsten Einkaufswagen der Welt.

Von Albert Tugendheim

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat in einem Haus in Steinhude nach Waffen durchsucht.

04.07.2019

Nach den politischen Ankündigungen, die Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) abzuschaffen, wünschen die Anliegerinitiativen sich jetzt schnell Gewissheit über die nächsten Schritte.

12.07.2019

Der Kulturring Wunstorf hat sein Programm für die nächste Saison vorgestellt. Neben bewährten Angeboten gibt es auch Magie, Kabarett und Konzerte in neuen Formen.

12.07.2019