Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Ehemalige Schokoladenfabrik in Steinhude muss Wohnungsbau weichen
Umland Wunstorf

Wunstorf: Ehemalige Schokoladenfabrik in Steinhude muss Wohnungsbau weichen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 25.11.2019
Die ehemalige Schokoladenmanufaktur Am Anger in Steinhude wird abgerissen. An ihrer Stelle soll ein Mehrfamilienhaus entstehen. Quelle: Mario Moers (Archiv)
Steinhude

Das Haus am Anger 6 in Steinhude weist eine rund 250 Jahre alte Historie auf. Früher waren dort eine der ältesten Schokoladenmanufakturen der Welt und später eine Gaststätte untergebracht. Nun ist es verkauft und soll einer Wohnbebauung weichen. Ein Investor will dort ein Mehrfamilienhaus errichten lassen. Das hat Yoster von Wülfing, Prokurist der Volker von Wülfing Immobilien GmbH, mitgeteilt.

Gebäude wird abgerissen

Dafür muss das historische Gebäude abgerissen werden. „Auch wenn es eine Historie vorzuweisen hat, war es aufgrund seines sehr schlechten baulichen Zustand nicht zu retten“, sagt von Wülfing. Der bislang nicht genannte Investor will dort Miet- und Eigentumswohnungen errichten. Die Planung zur Entwicklung der Immobilie sei jedoch noch nicht vollständig abgeschlossen, ergänzt von Wülfing.

Seinen Angaben zufolge sollen bezahlbare Zwei- bis Vierzimmerwohnungen mit moderner Ausstattung entstehen. Auch eine Tiefgarage sei geplant, damit sich die Parksituation in der Umgebung nicht verschlechtert. Die Vermarktung übernimmt die Immobilienfirma.

Lesen Sie auch

Von Anke Lütjens

Die Graf-Wilhelm-Schule im Schulzentrum Steinhude verabschiedet im Sommer kommenden Jahres ihre letzten beiden Klassen. Die Vorbereitungen für ein Abschiedsfest haben begonnen. Jetzt werden Ideen dafür gesammelt.

25.11.2019

Hundebesitzer sollen in Wunstorf ab dem nächsten Jahr rund 10 Prozent mehr Steuern zahlen. Erstmals verlangt die Stadt höhere Sätze für Tiere, die das Veterinäramt als gefährlich einstuft.

25.11.2019

Die Laienspielgruppe Großenheidorn hat die Proben für ihr neues Stück aufgenommen, für das neue Talente noch willkommen sind. Vier Aufführungen ab Ostersonntag sind geplant.

24.11.2019