Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Übung: Feuerwehr rückt zu Unfall am Bahnhof aus
Umland Wunstorf

Wunstorf: Feuerwehr Wunstorf rückt zu Übung mit Unfall am Bahnhof aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 26.11.2019
Die Feuerwehr Wunstorf befreit bei einer Alarmübung eingeklemmte Verletzte aus dem Unfallauto. Quelle: privat
Wunstorf

Die Feuerwehr Wunstorf ist am Montagabend zu einem Verkehrsunfall in der Alten Bahnhofstraße gerufen worden – doch dabei handelte es sich um eine Übung. Das Szenario: Der Fahrer eines Autos verlor vermeintlich die Kontrolle über seinen Wagen, fuhr in einer Kurve geradeaus und prallte gegen einen Waggon der Deutschen Bahn. Zwei Personen wurden im Auto eingeklemmt und verletzten sich.

Notfallmanager der Bahn bedankt sich

Mit hydraulischem Rettungsgerät befreiten die Feuerwehrleute die eingeklemmten Personen, die von der Besatzung eines Rettungswagens der Johanniter aus Wunstorf versorgt wurden. Bei dem Einsatz handelte es sich um eine unangekündigte Alarmübung, um Abläufe und Taktiken unter realen Bedingungen zu kontrollieren und zu verbessern. Der Notfallmanager der Deutschen Bahn beobachtete zusammen mit den Organisatoren die Übung. „Wir bedanken uns bei allen Darstellern und Unterstützern“, sagte er.

Von Anke Lütjens

Bei einem Konzert am Mittwoch, 27. November, in der Aula des Hölty-Gymnasiums in Wunstorf präsentieren Musikschüler Sonatinen am Klavier.

26.11.2019

Mit einer Menschenkette in der Fußgängerzone haben die Wunstorfer am Montag ein Zeichen der Solidarität zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen gesetzt. Exakt 154 Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren dabei.

25.11.2019

Der Bau der Lütjen Deile in Steinhude geht vorerst nicht weiter. Die Oberfläche des aufgebrachten Schaumbetons weist Schäden auf und muss nachgearbeitet werden. Die Stadt will mögliche Mehrkosten bei dem Projekt vermeiden und sieht die beteiligten Firmen in der Pflicht.

25.11.2019