Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Unternehmen GE richtet Kundenzentrum ohne Neubau ein
Umland Wunstorf

Wunstorf: GE Inspection Technologies richtet Kundenzentrum ohne Neubau ein

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:04 28.12.2019
Das Kundenzentrum soll jetzt in den bestehenden Gebäuden entstehen. Quelle: Sven Sokoll
Anzeige
Wunstorf

Ein Spatenstich im Gewerbegebiet hat im August 2018 große Bauarbeiten erwarten lassen. Im Beisein von Ministerpräsident Stephan Weil hatte das Unternehmen GE Inspection Technolologies das Startsignal für ein Kundenservicenter gegeben. Dafür wollte das Unternehmen ein gut 9000 Quadratmeter große Grundstück aus der Insolvenzmasse des Stalltechnik-Unternehmens Krumfuss an der Albert-Einstein-Straße nutzen.

„Es ist schon viel passiert, auch wenn es von außen vielleicht nicht sichtbar ist“, sagte GE-Sprecher Henning Juknat. Aus mehreren Optionen habe sich die Unternehmensgruppe auch nach einem Wechsel in der Geschäftsführung entschlossen, zunächst die bestehenden Immobilien zu nutzen. Dort werden Büros eingerichtet, auch ein Ausstellungsraum entsteht. „Wir haben aber schon eine knapp dreistellige Zahl neuer Mitarbeiter eingestellt“, berichtete er.

Mit einem Spatenstich hat GE Deutschland 2018 das Startsignal für ein Kundenservicecenter in Wunstorf gegeben. Quelle: Sven Sokoll

Unternehmen ändert seinen Namen

Das Unternehmen bietet der Industrie Prüfverfahren an, bei denen Werkstücke von außen mit Techniken wie Röntgenstrahlen und Ultraschall auf unterschiedliche Eigenschaften hin untersucht werden können. In der neuen Einheit entwickeln die Experten des Hauses mit den Kunden die individuell passenden Konzepte. Weltweit entstehen auch noch weitere solchen Zentren, das erste hatte GE im vergangenen Jahr in Cincinati/USA eröffnet.

GE Inspection Technologies beschäftigt mehr als 1500 Mitarbeiter und wird in Kürze seinen Namen ändern, weil der GE-Konzern künftig weniger Anteile halten wird. Das Unternehmen wird dann unter „Waygate Technologies“ firmieren. Das soll symbolisch für die Funktion in der Fertigungskette stehen: Wenn die Prüfung das Tor (englisch gate) öffnet, ist der Weg (way) auf den Weltmarkt frei.

Lesen Sie mehr:

GE-Tochter baut Kundenzentrum

Von Sven Sokoll

Die Stadt Wunstorf hat noch keine speziellen Regeln zum Silvesterfeuerwerk erlassen. Trotzdem appelliert sie an die Bürger, auf Böller und Raketen zu verzichten.

28.12.2019

Der Onlinehändler nimmt den Betrieb auf, der Dorfladen noch nicht ganz. Feuerwehr, Weimar-Forscher und Bokeloher begehen Jubiläen und Wunstorfer werden zu Klima-Demonstranten. Ein Rückblick auf die wichtigsten Ereignisse.

27.12.2019

Mit einem verkaufsoffenen Sonntag beendet die Werbegemeinschaft Wunstorf am 29. Dezember ihren Weihnachtsmarkt in der Innenstadt. Viele weitere Angebote sind für das Wochenende geplant.

27.12.2019