Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf B 441 bleibt nach Unfall mit Verletztem acht Stunden gesperrt
Umland Wunstorf

Wunstorf/Hagenburg: B 441 bleibt nach Unfall mit Verletztem acht Stunden gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 11.12.2019
Der Lastwagen wird nach dem Unfall zwischen Wunstorf und Hagenburg geborgen. Quelle: Polizei Nienburg/Schaumburg
Anzeige
Wunstorf/Hagenburg

Nach einem Unfall mit einem Verletzten musste die Bundesstraße 441 zwischen Hagenburg und Wunstorf in der Nacht zu Mittwoch für rund acht Stunden gesperrt werden. Gegen 20.20 Uhr war ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Nienburg mit seinem Auto in Richtung Wunstorf gefahren. Auf freier Strecke stieß der Volkswagen mit einem entgegenkommenden Lastwagen mit Auflieger zusammen.

Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und auf den angrenzenden Feldern zum Stehen. Der 31-Autofahrer verletzte sich bei dem Zusammenstoß so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 24-jährige Lastwagenfahrer blieb unverletzt.

Anzeige

Polizei stellt Fahrtenschreiber sicher

Die Aufräumarbeiten gestalteten sich aufwendig, weil nach dem Unfall viel Erde und zahlreiche Trümmerteile auf der Fahrbahn liegen geblieben sind. Die Feuerwehren aus Hagenburg und Bokeloh unterstützten die Straßenmeisterei dabei ebenso wie beim Aufnehmen ausgelaufener Flüssigkeiten aus den Fahrzeugen.

Im Verkehrsfunk erhielten die Autofahrer Informationen, dass die Straße gesperrt ist. Nachdem der Sattelzug gegen 4 Uhr geborgen war, konnten die Fahrt wieder freigegeben werden. Nach Angaben der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg haben die Beamten den Fahrtenschreiber des Lastwagens sichergestellt und ermitteln noch, wodurch der Unfall ausgelöst wurde.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Sven Sokoll