Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Im Rückwärtsgang Auto gerammt: Feuerwehr muss Frau aus Unfallwagen befreien
Umland Wunstorf

Wunstorf: Im Rückwärtsgang Auto gerammt: Feuerwehr muss Frau aus Unfallwagen befreien

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 01.12.2019
Die Polizei schätzt den Schaden durch den Zusammenstoß an der Hindenburgstraße in Wunstorf auf rund 5000 Euro. Quelle: Friso Gentsch
Wunstorf

Ein Schaden von rund 5000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Freitag gegen 22 Uhr auf der Hindenburgstraße entstanden. Eine 21 Jahre alte Frau aus Garbsen fuhr rückwärts mit ihrem Toyota aus einer Grundstücksausfahrt und übersah dabei den Volvo eines 51-jährigen Mannes aus Steinhude. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Wegen einer körperlichen Behinderung konnte sich die Frau nicht selbst aus dem Auto befreien. Daher musste die Feuerwehr angefordert werden.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Wunstorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Anke Lütjens

Historischer Blickfang und beliebtes Fotomotiv: Für die restaurierte Dampflok 52 8038 sind am Sonntag viele Eltern mit ihren Kindern in den Hauptbahnhof Hannover gekommen – trotz der morgendlichen Kälte.

01.12.2019

Kontor 3 startet die Standvergabe für das Wunstorfer Wirtschaftwochenende im Mai 2020. Die ersten Aussteller haben bereits Plätze gebucht. Noch zu haben ist der Steinhuder-Meer-Kalender.

01.12.2019

Die Klein Heidorner Vereine haben am Sonnabend zum Weihnachtsmarkt eingeladen. Viele Besucher kamen – und ein Ehrengast erfreute vor allem die Kinder. Denn angeführt von einem Engel stattete auch der Weihnachtsmann mit Pony Büba dem Weihnachtsmarkt des Kirschendorfes einen Besuch ab.

30.11.2019