Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Nabu sucht noch Helfer für Kröten-Aktion
Umland Wunstorf Nabu sucht noch Helfer für Kröten-Aktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 26.02.2019
Krötenschutzaktion 2018: Im vergangenen Jahr erschwerte das Winterwetter die Arbeit der freiwilligen Helfer. Quelle: Christiane Wortmann
Anzeige
Wunstorf

Die Krötenwanderung geht los. Bei milden nächtlichen Temperaturen und leichtem Regen krabbeln die Tiere aus ihren Erdlöchern, um am Wunstorfer Baggersee abzulaichen. Dabei überqueren sie die Straße am Hohen Holz. Damit die Tiere nicht überfahren werden, wollen Mitglieder des Wunstorfer Nabu und der Grünen wieder einen Krötenfangzaun aufbauen. Für die Schutzaktion am Sonnabend, 2. März, werden noch freiwillige Helfer gesucht. „Wir rechnen in den nächsten Tagen mit dem Einsetzen von Amphibienwanderungen. Eine große Anzahl von Erdkröten kommt dann wieder aus den Winterquartieren im Hohen Holz“, sagte Nabu-Vorsitzender Karl-Heinz Nagel.

Für den Aufbau des von der Stadt angeschafften Fangzaunes treffen sich die Teilnehmer um 9.30 Uhr in Höhe des Baggersees. In den Wochen danach ist es notwendig, jeden Morgen nach Sonnenaufgang die Krötenfangeimer zu leeren und die Amphibien über die Straße zu tragen. Je nach Witterung und Wanderintensität wird der Fangzaun dann voraussichtlich bis Mitte April wieder abgebaut.

Anzeige

Wer Interesse hat, bei einer der Aufgaben mitzuhelfen, kann sich beim Nabu Wunstorf melden. Karl-Heinz Nagel ist unter Telefon (05033) 2453 oder mit einer Mail an vorstand@nabu-wunstorf.de erreichbar.

Von Christiane Wortmann

Wunstorf Unser „Tier der Woche“ - Happy und Bravey sind unzertrennlich
27.02.2019
25.02.2019