Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf In Wunstorf beginnt die Saison der Weihnachtsmärkte
Umland Wunstorf

Wunstorf: Saison der Weihnachtsmärkte beginnt in Wunstorf

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 25.11.2019
Kunsthandwerker bieten bei der Nostalgischen Weihnacht im Fischer- und Webermuseum Steinhude ihre Waren an. Quelle: privat
Wunstorf

Kulinarische Genüsse und Kunsthandwerk – das bietet der Weihnachtsmarkt rund um die Stadtkirche in Wunstorf. Dieser lockt vor allem gegen Abend die Besucher in die stimmungsvoll erleuchtete Innenstadt. Der Weihnachtsmarkt bleibt bis Sonntag, 29. Dezember, geöffnet – außer an Heiligabend und am ersten Feiertag. Der Markt ist montags bis donnerstags und sonnabends von 11 bis 20 Uhr, freitags von 10 bis 20 Uhr und sonntags von 13 bis 20 Uhr geöffnet.

Gästeführer bieten Turmbesteigungen an

Wer einen Blick von oben auf die vorweihnachtliche Stadt werfen möchte, hat dazu an jedem Adventssonnabend von 14 bis 16 Uhr Gelegenheit. Wunstorfs Gästeführer bieten wieder Führungen und Turmbesteigungen auf den Turm der Stadtkirche an. Der Preis beträgt 2 Euro für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre zahlen nichts. Im Anschluss erfreut der Bläserkreis Wunstorf ab 17.30 Uhr die Besucher der Innenstadt mit weihnachtlichen Klängen vom Turm der Stadtkirche.

Vereine laden zum Weihnachtsmarkt ein

Die Vereine aus Klein Heidorn laden für Sonnabend, 30. November, ab 15 Uhr zum Weihnachtsmarkt auf den Schulhof der Grundschule ein. Die Weihnachtsfeier für die Kinder beginnt bereits um 14.15 Uhr. Es gibt Glühwein und Kinderpunsch, Crêpes und Waffeln, Kaffee und Kuchen, ein Glücksrad und kreative Geschenkideen. Der Weihnachtsmann hat seinen Besuch angekündigt, der Gesangverein Concordia begleitet den Markt mit Weihnachtsliedern.

Adventsmarkt in der Stadtkirche

Der Adventsmarkt des Forums Stadtkirche ist am Freitag und Sonnabend, 29. und 30. November, jeweils von 11 bis 18 Uhr in der Stadtkirche geöffnet. Am Sonntag, 1. Dezember, öffnet von 12 bis 19 Uhr der Adventsmarkt in der Mehrzweckhalle Mesmerode. Der Weihnachtsmarkt in Steinhude öffnet am Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Dezember, ab 11 Uhr seine Pforten im Scheunenviertel Steinhude.

Kuchen können gespendet werden

Der Weihnachtsmarkt in Großenheidorn ist traditionell am zweiten Adventswochenende, 7. und 8. Dezember, vorgesehen. Er beginnt am Sonnabend um 14 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr auf der Pfarrwiese und dem kleinen Gemeindehaus sowie in der Kaffeestube im Thomashaus. Am Sonnabend werden um 18 Uhr in der Kirche Advents- und Weihnachtslieder gesungen. Der Sonntag beginnt mit einem Familiengottesdienst sowie einem Figurentheater. Kuchenspenden werden an beiden Tagen ab 11 Uhr entgegen genommen. Spender können sich unter den Telefonnummern (05033) 5230, 1369 oder 3315 sowie per E-Mail an pfarramt@kirche-grossenheidorn.de melden.

In Luthe dreht sich das Karussell

Die Luther Vereine und der Ortsrat laden für Sonnabend, 7. Dezember, von 14 bis 22 Uhr zum Weihnachtsmarkt hinter der Dorfkirche ein. Es gibt neben Glühwein und Punsch auch Bratapfellikör, Puffer, Schmalzbrote und vieles mehr. Einige Geschäftsleute sponsern das Nostalgiekarussell. Hobbyaussteller bieten Selbstgemachtes an. Der Gesangverein serviert im Gemeindehaus Kaffee und Kuchen. Auch der Weihnachtsmann wird erwartet.

Duo Lautensang spielt Folkmusik

Mit einem stimmungsvollen Kunsthandwerkermarkt stimmt das Fischer- und Webermuseum am Sonnabend und Sonntag, 14. und 15. Dezember, auf die Weihnachtstage ein. Kunsthandwerker bieten unter anderem Seife, Sterne, Schmuck, Accessoires für Haustiere, Keramik und Holzdeko an. Waffeln, Schmalzbrote, Bratwurst und heiße Getränke laden zum Verweilen ein. Am Sonnabend spielt um 15 Uhr der Bläserkreis Wunstorf, am Sonntag lädt das Duo Lautensang ab 14.30 Uhr zum Konzert ein. Der Markt ist am Sonnabend von 13 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt beträgt 2 Euro für Erwachsene.

Von Anke Lütjens

Ein Gebäude mit Geschichte wird abgerissen: Das Haus Am Anger 6 in Wunstorf-Steinhude war einst eine der ältesten Schokoladenmanufakturen der Welt. Ein Investor plant dort jetzt Miet- und Eigentumswohnungen.

25.11.2019

Die Graf-Wilhelm-Schule im Schulzentrum Steinhude verabschiedet im Sommer kommenden Jahres ihre letzten beiden Klassen. Die Vorbereitungen für ein Abschiedsfest haben begonnen. Jetzt werden Ideen dafür gesammelt.

25.11.2019

Hundebesitzer sollen in Wunstorf ab dem nächsten Jahr rund 10 Prozent mehr Steuern zahlen. Erstmals verlangt die Stadt höhere Sätze für Tiere, die das Veterinäramt als gefährlich einstuft.

25.11.2019