Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wunstorf Neue Schule soll keine Räume im Schulzentrum bekommen
Umland Wunstorf Neue Schule soll keine Räume im Schulzentrum bekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 13.04.2019
Das Schulzentrum Steinhude steht bald leer - die Frage ist, was damit passieren soll. Quelle: Sven Sokoll
Steinhude

Die Stadtverwaltung erarbeitet eine Beschlussvorlage für die politischen Gremien in Sachen Neue Schule Steinhude. Dabei geht es um die Antwort auf die Anfrage der Schulgründer, das Gebäude des Schulzentrums für die Neue Schule nutzen zu dürfen. Die Antwort dürfte Nein lauten.

Über das Ansinnen der Schulinitiative hat bereits der Verwaltungsausschuss des Rates in seiner jüngsten Sitzung diskutiert, ohne dabei einen Beschluss zu fassen. Der Ausschuss erwartet nun von der Verwaltung, eine Beschlussvorlage zu erstellen. Die wird erarbeitet, nach Informationen der Lokalredaktion ist aber eine Tendenz deutlich: Die Stadt möchte nicht, dass die Neue Schule Räume im Steinhuder Schulzentrum nutzt. Auch wenn das im Ortsrat Steinhude anders gesehen wird. Dort wurde lange hinter verschlossenen Türen über die Frage diskutiert. Der Ortsrat wünschte von der Stadt, einen Mietvertrag vorzubereiten.

Viele Fragen unlösbar

Zu viele Fragen scheinen indes unlösbar aus Sicht der Verwaltung und auch aus Sicht vieler Ratspolitiker. Wer ist zuständig, wenn zum Beispiel die Heizung kaputt geht? Was passiert, wenn die Stadt für die Zukunft andere Pläne mit dem Gebäude und dem Grundstück hat? Das Schulgebäude aus den siebziger Jahren wird als dringend sanierungsbedürftig eingestuft. Offenbar auch ein Grund für die Stadt, einer Weitergabe von Räumen an die Schulinitiative zu verweigern. Die Schulinitiative will vorerst fünf Räume nutzen.

Die Diskussion über die Zukunft des Schulzentrums Steinhude läuft.

Vertreter der Initiative Neue Schule haben in den Fraktionen ihr Projekt vorgestellt. Die CDU-Fraktion im Rat kann sich nicht vorstellen, dass die Stadt Räume im leer stehenden Schulzentrum nutzen könne. „Wir machen uns unglaubwürdig, wenn wir in den vergangenen Jahren nichts investiert haben und die Schulen auslaufen lassen, nun aber wieder eine neue einziehen lassen“, sagte Fraktionsvorsitzende Christiane Schweer. Zunächst müsse darüber gesprochen werden, wie das Schulgelände in der Zukunft genutzt werden könnte. Die Mehrheitsgruppe im Rat aus SPD/FDP/Grüne hat noch keinen endgültigen Beschluss gefasst. In der Gruppe gibt es wohl auch Befürworter für die Raumvergabe an die Neue Schule. „Wir warten jetzt erstmals die Vorlage der Verwaltung ab“, sagte Gruppenchefin Kirsten Riedel.

Andere Schulen lehnen Nutzung ab

Im Verwaltungsausschuss wurde auch gefordert, die Meinung der bestehenden Grundschule in Steinhude zu hören. Inzwischen liegt eine Stellungnahme des Arbeitskreises Grundschulen und der Graf-Wilhelm-Schule vor. Darin wird formuliert, dass in dem Schulzentrum keine Räume an die Neue Schule gegeben werden sollen.

Die Neue Schule soll wenn es nach den Initiatoren geht, nach den Sommerferien ihren Betrieb mit den ersten noch wenigen Schülern aufnehmen. Zumindest in den Räumen des Schulzentrums dürfte das kaum machbar sein. Denn wenn die Stadtverwaltung irgendwann nach den Osterferien die Beschlussdrucksache zustellt, muss das Papier in den Fraktionen diskutiert und durch die Ratsgremien geleitet werden. Und dass ein für die Initiative positiver Beschluss fällt, erscheint aus heutiger Sicht eher unwahrscheinlich.

Von Albert Tugendheim

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Online-Umfrage der Grünen hat sich die Mehrheit für eine Finanzierung des Straßenbaus über die Grundsteuer ausgesprochen. Diesem Votum will die Partei folgen.

13.04.2019

Die Psychiatrie-Standorte des Klinikums Region Hannover in Wunstorf und Langenhagen haben mit Tomislav Gmajnic einen neuen kaufmännischen Direktor.

13.04.2019

Das Ensemble von Die Mobilés & Magnetic Music zeigt am 14. April bei „Moving Shadows“ ein besonderes Spiel mit Licht und Schatten auf der Bühne des Wunstorfer Stadttheaters.

13.04.2019