Kellerabdichtung

Gutachten zum Baugrund

Hannover. Die Konstruktion und Abdichtung müssen zur Beschaffenheit und Feuchtigkeit des Bodens passen. Zwar gibt es eindeutige Normen (DIN 18531 bis DIN 18535), die den Ausbau regeln. Doch laut VPB gehen die meisten Baufirmen in ihren Angeboten von idealen Bodenverhältnissen aus. Stößt die Firma beim Ausbau auf eine andere Bodenbeschaffenheit, kann sich der Bau verzögern und verteuern. Damit Bauherren keine böse Überraschung erleben, sollten sie also vor Baubeginn den Baugrund mithilfe eines Gutachtens genau analysieren lassen. So können sie besser einschätzen, wie hoch die tatsächlichen Kosten für diesen Arbeitsschritt ausfallen, und Mängel wie Feuchtigkeit im Haus mit passenden Materialien leichter verhindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa/tmn

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken