Tatverdächtiger ermittelt

25-Jähriger in Lüneburg mit Messer getötet

Lüneburg. Die Polizei in Lüneburg hat in der Neujahrsnacht einen 32 Jahre alten Mann festgenommen, der nach einem Trinkgelage einen 25-Jährigen mit einem Messer und einem anderen Gegenstand so schwere Verletzungen zufügt haben soll, dass der starb.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach ersten Ermittlungen hatten sich die beiden Männer in einer Bar in Lüneburg kennengelernt und anschließend in der Wohnung der ursprünglichen Begleitperson des 32-Jährigen weitergetrunken. Dort kam es zu einem Streit. Der 25-jährige – laut Polizei ein Deutscher mit kasachischen Wurzeln – wurde zuerst mit einem Messer, dann mit einem anderen Gegenstand attackiert, sodass er kurze Zeit später starb.

Der 32-Jährige flüchtete zunächst, offenbarte sich dann aber der Begleitperson. Beide riefen gemeinsam die Polizei. Die stellte beim mutmaßlichen Täter einen Alkoholwert von 2,4 Promille fest.

Von RND/sbü

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen