A1 bei Bremen

Polizei stoppt „Schrottlaster“ mit 22 Tonnen Wassermelonen – und gerissenen Bremsscheiben

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. (Symbolbild)

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. (Symbolbild)

Bremen. Die Polizei hat auf der Autobahn 1 bei Bremen einen mit 22 Tonnen Wassermelonen beladenen Lastwagen aus Spanien aus dem Verkehr gezogen. Der Lkw, der am Montag auf dem Weg in Richtung Dänemark war, hatte bereits fast zwei Millionen Kilometer Laufleistung auf dem Tacho, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Beamten sprachen von einem „Schrottlaster“ mit gerissenen Bremsscheiben und gebrochenem Gummi an den Reifen. Dem 54-jährigen Fahrer, der außerdem mehrfach zu schnell gefahren sei und gegen Lenk- und Ruhezeiten verstoßen habe, wurde die Weiterfahrt untersagt, bis die Mängel behoben sind.

Von RND/dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen