Hamburg

Banküberfall: Täter kommen durchs Fenster

Symbolbild.

Symbolbild.

Hamburg. Sie stiegen durch ein Fenster ein und verließen den Tatort auf gleiche Weise: Ohne mit einer Waffe zu drohen, haben zwei Maskierte am Donnerstag eine Bank im Hamburger Stadtteil St. Pauli überfallen und 7600 Euro erbeutet. Die Täter schlugen kurz nach Feierabend ein Fenster ein und verschafften sich so Zutritt zur Filiale in der Wohlwillstraße, wie ein Polizeisprecher berichtete. Da eine Mitarbeiterin zu diesem Zeitpunkt die Abrechnung machte, habe viel Geld offen auf dem Tisch gelegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizeiangaben haben die beiden dunkel gekleideten Männer das Geld eingepackt und sind durchs Fenster wieder verschwunden. „Eigentlich ist das eher ein Einbruch“, sagte der Sprecher, denn die Bankangestellte habe keinen Widerstand geleistet. Weitere Mitarbeiter befanden sich zu dem Zeitpunkt zwar in der Filiale, aber nicht in diesem Bereich. Die Täter wurden bisher noch nicht gefasst. Die Polizei werte derzeit die Überwachungsvideos der Filiale aus.

Von dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen