Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Celle

Betrunkener Hotelgast meldet angebliche Leiche im Bett – doch die Polizei findet nichts

Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Freiburg am Straßenrand. (Symbolbild)

Zwei Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen in Freiburg am Straßenrand. (Symbolbild)

Winsen/Aller. Ein verwirrter Hotelgast hat die Polizei in Celle (Niedersachsen) angerufen – und eine leblose Frau in seinem Bett gemeldet. Die Beamten rückten in der Nacht zum Freitag sofort zu dem Hotel in Winsen (Aller) aus, teilte die Polizei mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor dem Gebäude wartete der betrunkene 57-Jährige, der von einer Betriebsfeier kam. Er habe schlafen gehen wollen, und plötzlich habe diese ihm völlig unbekannte Frau regungslos dagelegen. Weil er keinen Zimmerschlüssel dabei hatte, traten die Polizisten angesichts der mutmaßlichen Notlage die Zimmertür ein. Sie fanden allerdings weder verstorbene, schlafende noch sonstige Personen vor. Die Beamten beendeten den Einsatz – der 57-Jährige legte sich schlafen.

Von RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen