Herbstliches Wetter

Die neue Woche startet stürmisch

Michaela steht auf einer Mole und lässt ihre langen Haare im starken Wind wehen. An der Nordseeküste pustet der Wind am stärksten.

Michaela steht auf einer Mole und lässt ihre langen Haare im starken Wind wehen. An der Nordseeküste pustet der Wind am stärksten.

Hannover. Zum Wochenstart wird es ganz schön windig: In den kommenden Tagen zieht ein Sturmtief über Niedersachsen hinweg. Zunächst frische der Wind an den Küsten auf und lege am Montag zu, auch im Binnenland werde es stürmisch, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag. Der Wind weht aus Ost, es ist stark bewölkt, im Norden regnet es etwas. Bei Temperaturen von 5 bis 7 Grad bleibt es Ende Oktober relativ kühl.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Dienstag zieht ein Sturmtief von Frankreich über die Niederlande in Richtung Nordosten. Der Wind weht stürmisch aus dem Süden. Im Osten Niedersachsens und im Wendland lockert es auf und zwischendurch scheint auch die Sonne bei Temperaturen um 16 Grad. Im Westen ist es trübe und mit etwa 7 bis 8 Grad deutlich kälter.

In der Nacht zum Mittwoch sind an der Nordsee schwere Sturmböen möglich. Dann beruhigt sich das Wetter und der Wind lässt nach. Es ist wechselnd bewölkt und bleibt weitgehend trocken. Landesweit klettern die Temperaturen auf 12 bis 14 Grad.

Von lni

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen