Rechtsextremismus

„Döner-Killer“-Sänger zu Bewährungsstrafe verurteilt

Foto: Der Angeklagte Sänger der rechtsextremen Band Gigi & die braunen Stadtmusikanten, Daniel G., steht im Amtsgericht Meppen neben seiner Verteidigerin Kerstin Suschowk.

Der Angeklagte Sänger der rechtsextremen Band Gigi & die braunen Stadtmusikanten, Daniel G., steht im Amtsgericht Meppen neben seiner Verteidigerin Kerstin Suschowk.

Meppen. Das Amtsgericht verurteilte ihn am Montag wegen Volksverhetzung und der Billigung von Straftaten. Der 42 Jahre alte Daniel Giese habe auf der CD „Adolf Hitler lebt“ Opfer der Zwickauer Terrorzelle NSU verunglimpft und sich mit den Tätern solidarisiert. Auf zwei weiteren Liedern der CD habe er den Holocaust verharmlost und in Deutschland lebende Ausländer angegriffen. Gieses Anwältin und die Staatsanwaltschaft kündigten Rechtsmittel an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken