Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Osnabrück

Elfjähriger flüchtet mit Kleinbus vor der Polizei – und baut mehrere Unfälle

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. (Symbolbild)

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. (Symbolbild)

Osnabrück.In einem Kleinbus und mit teils zu hohem Tempo ist ein Elfjähriger in der Nacht zum Dienstag, 18. August, vor der Polizei in Osnabrück geflüchtet und hat dabei mehrere Autos beschädigt. Die Beamten wollten den in Schlangenlinien und ohne Licht fahrenden neunsitzigen Bus kontrollieren. Dessen Fahrer habe aber nicht auf die Anhaltesignale reagiert, sondern Gas gegeben, teilte die Polizei mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Osnabrück: Flucht vor Polizei endet an einer Straßensperre

Das Kind missachtete demnach auf der Flucht rote Ampeln, beschädigte mehrere geparkte Autos, prallte gegen ein entgegenkommendes Auto und umfuhr eine Straßensperre der Polizei. Die Fahrt endete schließlich an einer zweiten Straßensperre. Der deutlich älter aussehende, in einer Wohngruppe im Kreis Osnabrück lebende Junge erklärte, er habe sich den Schlüssel für den Bus unbemerkt genommen, um jemanden in Osnabrück zu besuchen. Verletzt wurde niemand.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.