Unfall

Geflügeltransporter stürzt bei Brückenüberquerung in Kanal

Ein mit Geflügel beladenes Lastwagengespann fällt in einen Kanal.

Ein mit Geflügel beladenes Lastwagengespann fällt in einen Kanal.

Laar (dpa/lni). Ein mit mehr als 2000 Hühnern beladener Tiertransportanhänger ist am Donnerstagmorgen im Landkreis Grafschaft Bentheim beim Befahren einer Holzbrücke in einen Kanal gestürzt. Der mit rund 2800 Tieren beladene Anhänger sei nahe der Ortschaft Laar nach rechts von der Brücke abgekommen und im Kanal auf dem Dach zum Liegen gekommen, teilte die Polizei mit. Zuvor war von 2700 Hühnern die Rede gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie viele Tiere aus dem Anhänger gerettet werden konnten, stand zunächst nicht fest. Nach Einschätzung der Einsatzkräfte dürfte ein Großteil der Tiere den Unfall nicht überlebt haben, sagte eine Polizeisprecherin. Der 53 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock. Der Sachschaden lag nach einer ersten Schätzung bei rund 800.000 Euro.

Die Brücke wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt. In einer ersten Meldung der Polizei hatte es geheißen, dass die Brücke beim Befahren durch das Lastwagengespann wegen des Gewichts einstürzte. Insgesamt waren auf dem Lastwagen und dem Anhänger 6000 Hühner geladen. Die Bergungsarbeiten dauerten über mehrere Stunden an. Sie rechne damit, dass sich der Einsatz bis in die frühen Abendstunden hinziehe, sagte die Polizeisprecherin. Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren zu dem Großeinsatz ausgerückt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:221229-99-43113/9

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken