Tag der offenen Tür

100 Jahre Sünde: Herbertstraße feiert Jubiläum mit Bordellführungen und Live-Musik

In der Regel nur Männern zugänglich: die Herbertstraße in Hamburg.

In der Regel nur Männern zugänglich: die Herbertstraße in Hamburg.

Hamburg. Sie ist eine der bekanntesten und sündigsten Straßen Deutschlands, doch für Frauen und Jugendliche gesperrt. Nicht so am Sonntag. Mit einem Tag der offenen Tür und einem bunten Programm hat die Herbertstraße an der Hamburger Reeperbahn ihren 100 Geburtstag gefeiert. Am frühen Nachmittag herrschte viel Andrang, auch viele Frauen zeigten sich interessiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit Beginn der Bebauung im 19. Jahrhundert hatte sich die Herbertstraße nach Angaben des des Berufsverbands für erotische und sexuelle Dienstleistungen von einer kleinen Ansammlung mehrer Prostitutionsstätten hin zu einem der bekanntesten Straßenstriche des Landes entwickelt.

Heute bieten in dem Straßenbereich inmitten der Amüsiermeile von St. Pauli nach Angaben des Berufsverbands etwa 250 Menschen Sex an.

Heute bieten in dem Straßenbereich inmitten der Amüsiermeile von St. Pauli nach Angaben des Berufsverbands etwa 250 Menschen Sex an.

„Zutritt für Männer unter 18 und Frauen verboten!“

Zur Zeit des Nationalsozialismus galt den Angaben zufolge ein striktes Verbot von Prostitution – mit Ausnahme der Herbertstraße, an deren beiden Zugängen damals Sichtblenden errichtet wurden. Die dort an den Sperrblenden angebrachten Schilder wurden in den 70er-Jahren auf Wunsch der Prostituierten durch den Hinweis ergänzt: „Zutritt für Männer unter 18 und Frauen verboten!“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Heute bieten in dem Straßenbereich inmitten der Amüsiermeile von St. Pauli nach Angaben des Berufsverbands etwa 250 Menschen Sex an. Bei der Feier am Sonntag wurden Führungen zur Geschichte der Herbertstraße, Bordellführungen, Kunstaustellungen und Live-Musik geboten.

Von RND/lno

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken