Bleckede

Mann vertraut auf Navi und landet mit Auto in der Elbe

Eine Einsatzkraft steht am Fähranleger Bleckede vor einem Auto, das in die Elbe gefahren ist.

Eine Einsatzkraft steht am Fähranleger Bleckede vor einem Auto, das in die Elbe gefahren ist.

Bleckede. Weil er sich auf sein Navi verlassen hat, ist ein Mann mit seinem Auto in Bleckede im Landkreis Lüneburg in die Elbe gefahren. Am Anleger für die Fähre landete der Fahrer mit seinem Auto am Freitagabend im Wasser, wie die Feuerwehr am Samstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann habe unverletzt mit nassen Füßen aussteigen können. Die Feuerwehr musste das Auto aus der Elbe ziehen, weshalb die Fähre vorübergehend nicht anlegen konnte.

Der Fahrer konnte unverletzt mit nassen Füßen aus seinem Wagen aussteigen.

Der Fahrer konnte unverletzt mit nassen Füßen aus seinem Wagen aussteigen.

Der Mann erklärte, er sei den Anweisungen seines Navis gefolgt. Nach Angaben der Feuerwehr war ein Auto am Fähranleger wegen Anweisungen des Navis bereits im Februar 2016 in die Elbe gefahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa/Carlotta Kurth

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen