Cuxhaven

Katzenbabys von Bahnstrecke gerettet: Kopf lugte aus Schacht

Die Katzenbabys haben es sich nach ihrer Rettung durch die Bundespolizei auf Decken gemütlich gemacht.

Die Katzenbabys haben es sich nach ihrer Rettung durch die Bundespolizei auf Decken gemütlich gemacht.

Nordholz. Bundespolizisten haben drei schwarz-weiße Katzenbabys von einer Bahnstrecke bei Nordholz im Landkreis Cuxhaven in Sicherheit gebracht. Die Beamten hatten das Trio bei einer Streifenfahrt entlang der Bahnstrecke Cuxhaven-Bremerhaven entdeckt, als an einem Bahnübergang ein kleiner Katzenkopf aus der Abdeckung eines Kabelschachtes herausguckte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Bundespolizei am Dienstag weiter mitteilte, kuschelten sich die drei Katzenbabys aneinander und riefen nach ihrer Mutter. Die kleinen Vierbeiner kamen in ein Tierheim in Cuxhaven - ebenso wie die Katzenmutter, die wenig später von einer Anwohnerin gefunden wurde.

Von RND/dpa/Lennart Stock

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken