Drogen und Bargeld gefunden

26-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei – Zusammenstoß mit anderem Fahrzeug

Mit über 120 km/h hat sich ein 26-Jähriger in Osnabrück eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Mit über 120 km/h hat sich ein 26-Jähriger in Osnabrück eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert.

Osnabrück. Mit mehr als 120 Stundenkilometern ist ein Autofahrer in Osnabrück vor der Polizei geflüchtet. Eine Zivilstreife wollte den Fahrer am Sonntag kontrollieren. Der 26-Jährige aber fuhr davon, überfuhr mehrere rote Ampeln und war auch auf der Gegenfahrbahn unterwegs, teilte die Polizei mit. Beim Abbiegen verlor der junge Mann aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto und stieß mit einem anderen Wagen zusammen. Dabei verletzten sich der 26-Jährige sowie die Beifahrerin im anderen Fahrzeug leicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drogen und Bargeld sichergestellt

Der Raser und seine 20 Jahre alte Beifahrerin wurden festgenommen. Die Beamten entdeckten in seinem Auto sowie bei beiden Insassen eine größere Menge Drogen und Bargeld sowie szenetypisches Verpackungsmaterial. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Von RND/ dpa

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen