Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Celle

Radfahrer fährt gegen Zigarettenautomaten und landet in Hauskeller

In Celle ist ein 28-Jähriger spektakulär mit seinem Fahrrad gestürzt –blieb aber glücklicherweise unverletzt.

In Celle ist ein 28-Jähriger spektakulär mit seinem Fahrrad gestürzt –blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Celle.Die Polizei musste in der Nacht zu Dienstag einen Streit in der Celler Bahnhofsstraße schlichten. Vorausgegangen war ein spektakulärer Fahrradunfall: Ein 28-jähriger Fahrradfahrer war betrunken gegen einen Zigarettenautomaten gefahren und dabei so unglücklich gestürzt, dass er durch ein geöffnetes Fenster in den Keller eines Wohnhauses fiel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann blieb dabei unverletzt. Die Bewohner waren über den ungebetenen Gast allerdings alles andere als erfreut, berichtet die Polizei. Es kam zum Streit – die Beamten mussten schlichten. Ein Atemalkoholtest bei dem Radfahrer ergab einen Wert von 1,9 Promille. Er musste eine Blutprobe abgeben. Jetzt erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Von RND/lni

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.