Nordseeinsel

So will Borkum den Tourismus in Zukunft gestalten

Nicht nur der Klimawandel stellt die Nordseeinsel Borkum vor große Herausforderungen.

Nicht nur der Klimawandel stellt die Nordseeinsel Borkum vor große Herausforderungen.

Borkum. Die Nordseeinsel Borkum will bis 2030 klimaneutral sein - und auch den Tourismus neu aufstellen. „Die aktuellen Prognosen zum Klimawandel gefährden die Lebensgrundlage auf der Insel“, sagte Cornelius Obier, der Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Project M GmbH, nach einem Bericht der „Ostfriesen-Zeitung“ (Freitag). Nicht nur der steigende Meeresspiegel sei eine reale Bedrohung. Auch die Trinkwasserlinse unter Borkum, die alle Einheimischen und Gäste versorge, sei gefährdet, wenn nicht schleunigst gehandelt werde. Über einen Zeitraum von zehn Monaten sei ein Konzept erarbeitet worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz sieht unter anderem eine Starkregen-Vorsorge und das Ziel vor, unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden. Eines der Projekte zielt auf einen Wandel zu einem ganzjährigen, nachhaltigen und einwohnerverträglichen Tourismus auf Borkum. Dazu soll dem Bericht zufolge etwa die Anreise durch kürzere Fahrzeiten der Schiffe und bessere Fährverbindungen in der Nebensaison attraktiver gemacht werden. Die Hauptsaison zu entzerren sei auch eine Chance, um qualifizierte Fachkräfte auf die Insel zu holen und sie zu halten, sagte Obier.

Gibt es bald eine Tiny-Haus-Siedlung auf Borkum

Um mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, wird unter anderem eine Nachverdichtung und Erhöhung der Bebauungsdichte auf Borkum angedacht. Mehrgenerationen-Häuser oder Tiny-Haus-Siedlungen könnten in Frage kommen. Weitere Parkanlagen sollen die Lebensqualität auf der Insel verbessern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Projekte seien aber noch nicht in trockenen Tüchern, sagte Bürgermeister Jürgen Akkermann. Als nächstes müsse der Stadtrat „möglichst bald“ eine Beschlussfassung auf den Weg bringen und dem Maßnahmenkatalog zustimmen.

Von RND/lni

Mehr aus Niedersachsen & der Norden

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen