Gerichtsurteil

Zusatzschild mit Baum ist gültig

Vorsicht vor Bäumen: Um dieses Zusatzschild gibt es Streit.

Vorsicht vor Bäumen: Um dieses Zusatzschild gibt es Streit.

Meppen. Das Gericht widersprach damit der Argumentation eines 49-jährigen Autofahrers aus dem Landkreis Cloppenburg, der auf der Landesstraße 826 bei Vrees mit 147 Stundenkilometern geblitzt worden war. Wegen des Zusatzschildes hatte der Mann sich gegen die Strafe gewehrt. Das Gericht verhängte jetzt ein Bußgeld von 880 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Nach meiner Auffassung kann diese Schilderkombination keine Wirkung entfalten, da es das Zusatzschild laut Straßenverkehrsordnung nicht gibt“, argumentierte der Rechtsanwalt Reinhard Nollmann, der den Autofahrer vertritt. „Die Argumentation ist lebensfremd: Tempo 80 heißt Tempo 80“, sagt dagegen Stefan Wittke, Sprecher des Verkehrsministeriums. Die Behörden hätten das Recht, Zusatzschilder zu entwerfen. Das Baumunfall-Warnschild sei aus Brandenburg übernommen und im Mai 2014 im Rahmen eines Modellprojekts eingeführt worden. Derzeit gibt es die Schilder in den Kreisen Cuxhaven, Friesland, Osterholz, Emsland, Osnabrück, Hildesheim und der Region Hannover.

von Doris Heimann

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen