Er erfand „Tatort“-Kommissare Bienzle und Palu

Drehbuchautor Felix Huby mit 83 Jahren gestorben

Drehbuchautor Felix Huby ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Drehbuchautor Felix Huby ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Insel Rügen, Baden-Baden. Felix Huby, einer der erfolgreichsten deutschen Drehbuchautoren, ist tot. Er starb am Freitag in Berlin nach schwerer Krankheit im Alter von 83 Jahren, wie der SWR am Samstag unter Berufung auf die „Stuttgarter Zeitung“ mitteilte. Huby war Erfinder der „Tatort“-Kommissare Ernst Bienzle und Max Palu sowie Autor der Erfolgsserien „Oh Gott, Herr Pfarrer“ und „Ein Bayer auf Rügen“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Huby wurde 1938 als Eberhard Hungerbühler in Dettenhausen bei Tübingen geboren. Nach einem Volontariat arbeitete er als Redakteur bei der „Schwäbischen Donau-Zeitung“. Von 1972 bis 1979 war er „Spiegel“-Korrespondent für Baden-Württemberg und berichtete auch über die RAF-Prozesse in Stuttgart. Aus seinen Recherchen ging sein erster Roman „Der Atomkrieg in Weihersbronn“ hervor. Im Anschluss verfasste er zahlreiche erfolgreiche Drehbücher.

Einer „der prägenden Autoren der deutschen Fernsehkultur“

Zu seinen Ehrungen gehören der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg, der Robert-Geisendörfer-Preis der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Berliner Krimipreis sowie 2006 die „Goldene Romy“ für das beste Drehbuch des Jahres. 2016 wurde ihm der Ehrenpreis der Baden-Württembergischen Filmschau verliehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SWR-Intendant Kai Gniffke nannte Huby „einen der prägenden Autoren der deutschen Fernsehkultur“. „Er hat es in unvergleichlicher Art verstanden, das Lebensgefühl der Menschen in spannende und heitere Geschichten zu fassen“, sagte der Intendant.

RND/epd

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken