Zusammenarbeit mit BTS-Sänger

„Gangnam Style“-Sänger Psy veröffentlicht neues Album

Psy, Sänger aus Südkorea, spricht bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung seines neunten Studioalbums mit dem Titel "Psy 9th" während im Hintergrund eine Karikatur von ihm zu sehen ist.

Seoul. Zehn Jahre nach seinem Überraschungshit „Gangnam Style“ hat der südkoreanische Popmusiker Psy sein neuntes Album herausgebracht. Fünf Jahre ließ sich der mittlerweile 44-jährige Rapper für sein Comeback mit „Psy 9th“ Zeit. 2017 war sein achtes Album erschienen. Für sein neues Werk habe er sich lange Zeit genommen, einige der Begleitvideos zu den Stücken seien bereits vor zwei bis drei Jahren produziert worden, sagte Psy laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap am Freitag bei einer Werbeveranstaltung für das Album in Seoul.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für das Stück „That That“ arbeitete Psy mit dem Sänger Suga von der bekannten südkoreanischen Boygroup BTS zusammen. Suga habe das Stück mitproduziert, twitterte Psy. Auch singt Suga in dem Lied, das Rap-Einlagen mit elektronischen Tanzbeats verbindet. Dazu gibt es ein skurriles Begleitvideo im Western-Ambiente mit einem tanzenden Psy. Darin deutet dieser auch Tanzbewegungen aus seinem berühmten Clip zu „Gangnam Style“ an. Das Stück hatte weltweit Clubgänger dazu motiviert, in der Art Psys ihre Hände über Kreuz zu halten und mit gespreizten Beinen auf und ab zu hopsen. Der offizielle Clip wurde mit bisher mehr als 4,4 Milliarden Klicks zum Youtube-Hit.

Für sein neues Album arbeitete Psy auch mit anderen Interpreten der südkoreanischen Popmusik (K-Pop) wie Sung Si Kyung, Heize, Crush, Tablo und Hwasa von der Girlgroup Mamamoo zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen