Deutscher Maler

20 Millionen Euro für „192 Farben“: Hauptwerk von Gerhard Richter versteigert

Das Bild „192 Farben“ von Gerhard Richter.

Das Bild „192 Farben“ von Gerhard Richter.

London/Köln. Das Bild „192 Farben“ von Gerhard Richter ist am Freitagabend für 20,9 Millionen Euro in London versteigert worden. Das teilte eine Sprecherin des Auktionshauses Sotheby‘s in Köln mit. Der Schätzpreis des Bildes hatte bei 15 bis 21 Millionen Euro gelegen. Das 1966 in Düsseldorf entstandene Gemälde gilt als Schlüsselwerk des Malers, der einer der teuersten und einflussreichsten lebenden Künstler der Welt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der heute 90 Jahre alte Richter entwarf das zwei mal eineinhalb Meter große Bild auf der Basis industrieller Farbkartenmuster. Dabei war er inspiriert von der amerikanischen Pop Art. Die Arbeit bildet auch die Grundlage für sein 2007 enthülltes Fenster im Kölner Dom, sein wohl populärstes Werk.

Seit 1982 gehörte die Farbfeld-Komposition dem Sammlerehepaar Elisabeth und Gerhard Sohst. Von 1997 bis 2022 war das Bild als Leihgabe in der Hamburger Kunsthalle zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Kultur

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen