Keine Frage des Alters

Jugendfreier Rap mit Kool Savas im Capitol

Foto: Kool Savas im Capitol.

Kool Savas im Capitol.

Hannover. Hip-Hop-Konzerte sind eigentlich keine guten Orte für Minderjährige. Auch nicht, wenn ihre Eltern mit im Publikum stehen. Die Texte gehen häufig unter die Gürtellinie, und es fließt auch Alkohol. Dennoch: Deutsche Rapmusik zeigt mit Interpreten wie Casper und Co. derzeit wieder ein freundliches Gesicht, und Konzerte ziehen mehr Jugendliche, deren Konfirmation gar nicht weit zurückliegt, in die Hallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das hat auch Kool Savas, seit mehr als 13 Jahren im Hip-Hop-Geschäft, verstanden. Vor 1600 meist jungen Zuschauern fragte er im ausverkauften Capitol ins Mikrofon, wer seine alten Songs noch kenne – das Publikum sollte ihm zeigen, wie textsicher es ist. Und, tatsächlich, seine Gäste rappten alte Songs aus den Nullerjahren, aber auch Stücke seines neuen Albums „Aura“ mit, das im vergangenen November gleich auf Platz 1 der Album-Charts eingestiegen war. Der gebürtige Aachener mit türkischen Wurzeln beherrscht das Spiel mit dem Publikum. Erst flog sein Baseballcap in die Menge, es folgten mit Autogramm versehene T-Shirts. Trotz durchgeplanter Bühnenshow mit Videos auf der Großbildleinwand und Feuerwerk, wirkte Savas authentisch. Mimik und Gestik sind stimmig, seine Reime treffsicher. Nicht ohne Grund gilt er seit Jahren unter Kollegen und Kritikern als der stärkste Rapper des Landes.

Auch wenn seine Sprache noch immer ziemlich derb ist, zeigt er inhaltlich verstärkt seine persönlichen Seite. In „Nichts bleibt mehr“ rezitiert sein Vater ein türkisches Gedicht, das auch an diesem Abend durch die Boxen im Capitol schallt. Dabei gehen die Lichter aus, das Publikum singt die Chorstimme so textsicher, wie man es selten auf Rap-Konzerten erlebt. Savas feuert punktgenaue Reime von der Bühne und positioniert sich genau dort, wo er seit Jahren steht – nämlich ganz oben. Dabei scheint es keine Rolle zu spielen, wie alt seine Fans sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Felix Klabe

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen