Malerei

Leipzig bekommt 3000 Quadratmeter großes Gemälde

Er würde das 3000 Quadratmeter große Bild der Stadt sogar als Einheitsdenkmal schenken, sagte Fischer am Mittwoch in Leipzig. Das Gemälde sei privat finanziert, nicht ein einziger Cent aus Steuergeldern müsste dann für das Leipziger Einheitsdenkmal ausgegeben werden. Die fünf Millionen Euro, die ansonsten aufgebracht werden müssten, könnten so beispielsweise in die Sanierung von Schulen fließen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der linke Teil des Bildes ist bereits fertiggestellt und zeigt Szenen von Demonstrationen in Leipzig im Herbst 1989. In der Mitte soll die Fluchtbewegung des Sommers 1989 dargestellt werden, auf der rechten Seite der Mauerfall in Berlin. An dem Bild arbeiten rund 20 Künstler, insgesamt werden 3,5 Tonnen Acrylfarbe verarbeitet. Im September soll das Werk fertig sein.

Der Bundestag hatte im vergangenen Jahr entschieden, dass in Berlin und Leipzig jeweils ein Freiheits- und Einheitsdenkmal aufgestellt wird. Für Leipzig werden dazu fünf Millionen Euro bereitgestellt. Allerdings gibt es bislang keine Einigung über die Gestaltung und auch nicht über den Standort.

ddp

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen