“Don’t Stand So Close to Me”: Sting macht aus Song Corona-Remix

Musiker Sting sorgt mit einem alten Song für einen neuen Quarantäne-Hit in Zeiten der Coronakrise.

Musiker Sting sorgt mit einem alten Song für einen neuen Quarantäne-Hit in Zeiten der Coronakrise.

New York/London. "Don't Stand So Close to Me" - "Steh nicht so nahe bei mir": Kaum ein Songtitel passt wohl besser zu den derzeitigen Regeln des Abstandhaltens in der Coronavirus-Pandemie. Das dachte sich wohl auch US-Comedian Jimmy Fallon. Für seine "The Tonight Show" nahm er den alten Song der britischen Rockgruppe The Police gemeinsam mit deren Ex-Frontmann Sting und den US-Rappern von The Roots neu auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das zwölfköpfige Ensemble spielte das Lied für die Show am Donnerstag ein - natürlich nicht gemeinsam in einem Studio, sondern jeder seinen Teil vor einer Kamera zu Hause. Später wurde es zu einem Video zusammengefügt. Als Instrumente dienten unter anderem Sofakissen, Gabeln und eine Schere.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In dem Lied geht es eigentlich um eine Schülerin, die ein Auge auf ihren Lehrer geworfen hat. Der hat Schwierigkeiten, damit angemessen umzugehen. Das Magazin "Rolling Stone" pries die neue Version bereit als "Quarantänen-Hymne".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Kultur regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen