Ernährung

Vitello tonnato mit gebratenen Kartoffeln

Eine Ode an die Italienische Küche: Rosa Kalbsrücken mit Kapernäpfeln und Salat.

Eine Ode an die Italienische Küche: Rosa Kalbsrücken mit Kapernäpfeln und Salat.

Kategorie: Vorspeise

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zutaten für 4 Personen:

Für den Kalbsrücken:

1 EL Öl

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

500 g Kalbsrücken (küchenfertig)

Salz

Pfeffer aus der Mühle

Für die Kartoffeln:

6 kleine Kartoffeln (z. B. La Ratte oder Bamberger Hörnchen)

Salz

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

ganzer Kümmel

1 EL mildes Olivenöl

Pfeffer aus der Mühle

1 TL Petersilienblätter (frisch geschnitten)

1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale

Für die Sauce:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1 sehr frisches Eigelb

1/2 TL scharfer Senf

1 EL Zitronensaft

Salz · Pfeffer aus der Mühle

mildes Chilipulver · Zucker

150 ml Maiskeimöl

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

150 g Thunfisch (in Öl eingelegt)

4 eingelegte Sardellenfilets

1/2 – 1 EL Kapern

100 g Crème double

2 EL Gemüsebrühe

Außerdem:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

12 Kapernäpfel

einige Kräuterblätter oder kleine Salatblätter

Zubereitung:

Für den Kalbsrücken den Backofen auf 100 °C vorheizen, auf die mittlere Schiene ein Ofengitter und darunter ein Abtropfblech schieben. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kalbsrücken darin rundum anbraten. Auf das Ofengitter legen und etwa 1 1/2 Stunden rosa garen. Dann herausnehmen und leicht abkühlen lassen.

Inzwischen die Kartoffeln in Salzwasser mit 1 Prise Kümmel weich garen. Die Kartoffeln abgießen, ausdampfen lassen und halbieren. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Kartoffelhälften in der Schale darin rundum goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Petersilie und die Zitronenschale untermischen.

Für die Sauce das Eigelb mit Senf und Zitronensaft in einen hohen Rührbecher geben. Mit Salz, Pfeffer und je 1 Prise Chilipulver und Zucker würzen und mit dem Stabmixer pürieren. Nach und nach das Öl langsam untermixen, sodass eine homogene Masse entsteht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Thunfisch und die Sardellenfilets abtropfen lassen und mit Kapern, Crème double und Brühe ebenfalls dazugeben. Alles zu einer sämigen, glatten Sauce pürieren. Falls nötig, noch etwas nachwürzen.

Den Kalbsrücken in dünne Scheiben schneiden und leicht überlappend auf Teller legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Thunfischsauce darauf verteilen. Das Vitello tonnato mit den gebratenen Kartoffeln, den Kapernäpfeln und den Kräuter- bzw. Salatblättern garnieren.

Tipp:

Die sämige Thunfischsauce wird ähnlich wie eine Mayonnaise zubereitet. Ihre Bindung erhält sie vom rohen Eigelb, aber auch vom Thunfisch. Damit die Sauce die richtige Konsistenz bekommt, ist es wichtig, das Öl nach und nach langsam unterzumixen.

Literatur:

Alfons Schuhbeck: Meine Küchengeheimnisse 2, Verlag Zabert Sandmann, 2011, 168 Seiten, 19,95 Euro, ISBN-13: 978-3-89883-296-0

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen