Rettungseinsatz in Schule

16-Jährige soll Reizgas-Alarm verursacht haben

In einem Großraumrettungswagen versorgte die Feuerwehr die verletzten Schüler.

In einem Großraumrettungswagen versorgte die Feuerwehr die verletzten Schüler.

Hannover. Nach ersten Informationen der Feuerwehr wurde der Alarm "Massenanfall von Verletzten" gegen 10.30 Uhr ausgelöst, nachdem zahlreiche Schüler und Lehrer über Reizungen der Atemwege und der Augen klagten. Die Feuerwehr sprach zunächst von etwa zehn bis 20 Verletzten, mittlerweile ist die Zahl auf etwa 47 Betroffene gestiegen. 19 Personen wurden so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden müssen. Eine Lehrerin, die auf dem glatten Hof ausrutschte und stürzte, kam ebenfalls in die Klinik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
ABC-Alarm an Gerhardt-Hauptmann-Schule

Hannover. 22.01.2016: Durch ein unbekanntes Reizgas wurden am späten Freitagmorgen 47 Schüler und Lehrer an der Gehradt-Hauptmann-Schule verletzt. Video: Andrea Sommer

Ein Trupp der Fachgruppe ABC-Gefahrenabwehr untersuchte die Luft in den betroffenen Räumen der Schule an der Hermann-Bahlsen-Allee. "Die Messtechniker konnten zwar keine Gaskonzentration mehr in der Luft feststellen", sagte Hintz, "wir gehen aber davon aus, dass es sich um eine Art Reizgas handelt, das die Beschwerden auslöste." Der Schulbetrieb für Freitag wurde vorzeitig einstellt.

Die Polizei begann am Freitag vor Ort damit, Zeugen zu vernehmen. Ersten Hinweisen zufolge soll eine 16-jährige Schülerin der Schule das Reizgas in der Caféteria versprüht haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

jki/tm

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen