Versuchter Totschlag

24-Jähriger schießt in Hannover auf Jugendlichen

Ein Richter schickte den Tatverdächtigen am Sonntag in Untersuchungshaft. Das 16-jährige Opfer war mit einem glatten Oberschenkeldurchschuss in die Medizinische Hochschule eingeliefert worden. Der Jugendliche befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 24-jährige Pavel S. ist bei der Polizei kein Unbekannter. Er gilt als langjähriger Drogenkonsument. Außerdem ist er bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt gekommen, unter anderem wegen Einbruch, Diebstahl und Raub. Am Sonnabend gegen 15 Uhr geriet er aus unbekanntem Grund an einem Taxistand in der Hannoverschen Straße mit einem 50-jährigen Fahrer aneinander. Pavel S. soll dabei unter dem Einfluss von Rauschgift und Alkohol gestanden haben. Was dann folgte, beschreibt ein Augenzeuge so: „Ich sah einen Jungen auf seinem Fahrrad sitzen, der anscheinend die Hannoversche Straße überqueren wollte. Plötzlich sah ich, dass hinter ihm jemand eine Waffe auf ihn richtete und abdrückte.“ Es habe so ausgesehen, „als wenn der Schütze willkürlich den Nächststehenden anschießen wollte.“

Trotz der schweren, stark blutenden Verletzung konnte der Angeschossene mit dem Rad fliehen. Pavel S. ging anschließend in Richtung Albrechtstraße. Die Waffe, eine bei einem Einbruch erbeutete Kleinkaliberpistole, hatte er noch in der Hand. Die Polizei ging zunächst davon aus, dass er sich im fünften Stock des Hochhauses in der Albrechtstraße versteckt. Dort wohnt der 24-Jährige mit seiner Lebensgefährtin und zwei gemeinsamen Kindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Gebiet wurde weiträumig abgeriegelt, SEK-Beamte bereiteten sich auf den Zugriff vor. Gegen 19 Uhr brach das SEK die Tür zur Wohnung von Pavel S. auf. Zugleich seilten sich Beamte vom Dach auf den Balkon ab, um auch von dort in die Räume zu gelangen. „Es war wie im Fernsehen“, sagte die Nachbarin. Doch der Aufwand war vergebens, die Wohnung leer. Weitere Ermittlungen führten die Fahnder aber schnell zu einem Einfamilienhaus in der Hirschberger Straße. Dort nahm die Polizei den 24-Jährigen gegen 20.30 Uhr fest. Pavel S. muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags verantworten.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen