Weltgrößte Bildungsmesse

73.000 Besucher kommen zur Didacta

Rund 73.000 Besucher waren bei der Didacta in Hannover.

Rund 73.000 Besucher waren bei der Didacta in Hannover.

Hannover. Die weltgrößte Bildungsmesse Didacta ist am Wochenende in Hannover zu Ende gegangen. Gut  73.000 Besucher kamen an den fünf Messetagen insgesamt, um sich über die neusten Trends in Kita, Schule und Hochschule zu informieren. Rund 6000 Gäste nahmen an den Seminaren im Convention Center teil, besonders beliebt seien die Weiterbildungsangebote im Kita-Bereich gewesen, teilten die Veranstalter am Sonntag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu den großten Themen gehörte die Digitalisierung des Lernens. Prof. Wassilios Fthenakis, Präsident des Didcata-Verbandes, sagte:  „Die Didacta 2018 sendet ein klares bildungspolitisches Signal: Die Zeit ist reif für tiefgreifende Veränderungen im deutschen Bildungssystem. Der digitale Wandel bietet die große Chance, Lehr- und Lernprozesse neu zu gestalten und die Lernräume zu erweitern – mit Gewinn für die Kinder und die Fach- und Lehrkräfte. Durch eine kreative Verbindung von analogen und digitalen Angeboten und Gedanken können die Pädagogen selbst gesteuertes und kooperatives Lernen, problemlösendes und kreatives Verhalten stärken.“

Von Saskia Döhner

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen